Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

18.06.2015 13:56 Uhr

Transfer an die Ostseeküste: Marco Kofler bleibt Hanseat

Der F.C. Hansa Rostock kann auch weiterhin auf Marco Kofler bauen. Die Hanseaten haben die vereinbarte Kaufoption für den 26-Jährigen gezogen. Der österreichische Erstligist FC Wacker Innsbruck und der F.C. Hansa Rostock vereinbarten Stillschweigen über die Transfermodalitäten.

Marco Kofler kann es kaum erwarten, auf den Platz zurückzukehren: "Ich habe mich von Anfang an sehr gut aufgenommen gefühlt und mit meinen Mitspielern großen Spaß auf dem Platz gehabt. Die Atmosphäre, für die die Hansa-Fans im Ostseestadion und bei Auswärtsspielen gesorgt haben, war einmalig. Deshalb freue ich mich sehr darüber, dass ich weiterhin für den F.C. Hansa Rostock auflaufen kann."

Der 1,95 m große Österreicher kam in der Winterpause der vergangenen Spielzeit auf Leihbasis an die Ostsee. In seinen acht Drittliga-Einsätzen blieb der Defensivakteur mit dem F.C. Hansa Rostock stets ungeschlagen. Beim Heimerfolg gegen die Stuttgarter Kickers am 11. April 2015 zog sich Kofler jedoch einen Mittelfußbruch zu. Beim Trainingsstart konnte Hansa Rostocks Nummer 15 noch nicht mitwirken, sondern absolvierte weitere Reha-Maßnahmen am lädierten Fuß.

Sportdirektor Uwe Klein sagt zum Transfer: "Marco Kofler war im zentralen Mittelfeld bis zu seiner Verletzung als wichtiger Eckpfeiler des Teams gesetzt. Er hat sowohl im Training als auch in den Spielen bewiesen, dass er durch seine Physis, seinen unbändigen Willen und seine Einsatzbereitschaft ein wichtiger Teil unserer Mannschaft sein kann. Deshalb sind wir froh darüber, Marco Kofler auch weiterhin bei uns an Bord der Kogge zu haben."

Zurück

  • sunmakersunmaker