Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

27.09.2016 17:08 Uhr

Trio tastet sich langsam heran – Gebhart fällt für Paderborn aus

Zwei Siege gepaart mit einem souveränen Torverhältnis (7:0) rundeten die englische Woche an der Ostsee doch noch positiv ab. Doch unsere Profis erwartet bereits am Freitagabend (30.09.2016, Anstoß 19 Uhr) die nächste Drittliga-Partie. Daher muss der Fokus nun wieder auf den nächsten Gegner gerichtet und an die Leistung der vergangenen zwei Spiele angeknüpft werden.

Nach dem Heimsieg über den FSV Zwickau konnte das Team der Kogge noch einen trainingsfreien Tag genießen – am Dienstagnachmittag nahm die Brand-Truppe dann die erste von vier Trainingseinheiten in Rostock auf, startete allerdings mit einer schlechten Nachricht die Spielvorbereitung: Timo Gebhart agierte gegen den FSV zwar über die gesamte Spielzeit, bekam aber einen Schlag auf das Knie und wird für die Partie am Freitagabend beim SC Paderborn wohl nicht rechtzeitig fit werden. Auch Aleksandar Stevanovic (Verletzung am Zeh) und Fabian Holthaus (Oberschenkelprobleme) verpassten den Wochenstart verletzungsbedingt.

Allerdings gab es positive Nachrichten von den Langzeitverletzten zu vermelden: Christian Dorda, Ronny Garbuschewski und Soufian Benyamina absolvieren aktuell Lauf- und Krafteinheiten und arbeiten fleißig daran, schnellstmöglich in das Mannschaftstraining zurückzukehren. Am Dienstagnachmittag trainierte das Trio zusammen mit Physiotherapeut Tobias Hamann auf dem Trainingsplatz an der Kopernikusstraße.

Für die restlichen 18 Hansa-Akteure ging es ebenfalls auf dem „Rostocker Grün“ zur Sache. Nach der Erwärmung durch Athletik-Trainer Björn Bornholdt trat das Team in einer engen Spielform an, bei der unser Trainerteam immer wieder die schnelle Seitenverlagerung sehen wollte. Anschließend stand noch eine weitere Spielform auf dem Trainingsplan, bei der nicht nur die Torhüter einbezogen wurden, sondern auch die Intensität noch einmal angezogen wurde, um die müden Beine der englischen Woche schnell wieder auf die nächste Aufgabe vorzubereiten.

Nach der Einheit am Donnerstag (10 Uhr) reist der F.C. Hansa dann zum Zweitliga-Absteiger Paderborn und versucht dort die aufstrebende Form zu bestätigen und zu punkten.

Zum Trainingsplan

Zurück

  • sunmakersunmaker