Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

31.10.2011 21:13 Uhr

Trotz große Moral: U19 verliert in Cottbus

Die A-Junioren mussten am achten Spieltag der A Juniorenbundesliga Staffel Nord/Nordost ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen. Im Spiel bei Energie Cottbus gab es eine knappe 2:3 (0:1) Niederlage. Die Rostocker bleiben damit zwar weiterhin (vor Energie Cottbus) auf Platz drei, haben allerdings den Anschluss vor allem zu Spitzenreiter Hamburger SV (1./24 Punkte) verloren. Der HSV kam im Spitzenspiel gegen Werder Bremen zu einem 3:1 Auswärtssieg.

In den ersten 20 Spielminuten kamen die Rostocker in der Lausitz nur schwer ins Spiel, konnten diese Phase jedoch unbeschadet überstehen. Selbst hatte man durch Nils Quaschner eine gute Chance zur eigenen Führung. Das erste Tor im Anschluss an eine Standardsituation machten aber die Gastgeber durch Lindner (25.). In der 33. Spielminute sah dann zu allem Überfluss Nils Quaschner wegen einer Tätlichkeit glatt den roten Karton.

Die zweite Hälfte begann dann erneut alles andere als gut für den FCH. Nach einer Eingabe von links wollte Pägelow klären, traf mit seinem Abwehrversuch jedoch Lindner, von diesem prallte die Kugel zum 2:0 für Energie ins Tor (55.).
Doch die in Unterzahl agierenden Rostocker zeigten nun große Moral und kämpften sich in die schon scheinbar verlorene Partie wieder zurück. Nach einem Foul an Christian März konnte Hannes Uecker den fälligen Strafstoß verwandeln (62.) und nur ganze zwei Minuten später durfte Hannes Uecker (nach Foul an Edisson Jordanov erneut vom Elferpunkt schießen und konnte auf 2:2 ausgleichen (64.). Diesen Punkt hätten die Jungs von Trainer Roland Kroos nur allzu gerne mit nach Hause genommen. Dies sollte ihnen an diesem Tage aber leider vergönnt sein.
In der 83. Spielminute konnte man nach einer Ecke der Cottbusser den Ball nicht weit genug klären, der anschließende Distanzschuss vom Cottbusser Philipp wurde zudem noch unglücklich abgefälscht und so landete die Kugel erneut im Kasten von Johannes Brinkies (83.). Dies sollte dann auch der Endstand sein.

Hansa-Trainer Roland Kroos: „Natürlich ist es sehr unglücklich dieses Spiel mit so einem abgefälschten Schuss so kurze vor dem Ende zu verlieren. Kämpferisch war es aber vor allem in der zweiten Hälfte eine starke Leistung. Leider hat es nicht gereicht. Die Szene mit Nils Quaschner habe ich nicht sehen können, kann sie daher nicht beurteilen. Man hat heute aber auch teilweise gesehen, dass wir Probleme in der Defensive haben. Wenn bei unserem dünnen Kader Spieler ausfallen, sind diese nur schwer zu ersetzen. Wenn dann noch so eine Unterzahlsituation dazu kommt, wird es natürlich ganz schwer.“

Aufstellung F.C. Hansa Rostock A-Junioren:
Brinkies - Pägelow, Nauermann, März Krauße - Jordanov, Kemsies, Flath (60./Richter) Uecker - Adamyan, Quaschner

Zuschauer:
108

Torfolge:
1:0 Lindner (25.), 2:0 Lindner (55.), 2:1 Hannes Uecker (62. Foulelfmeter / nach Foul an Christian März), 2:2 Hannes Uecker (64. Foulelfmeter nach Foul an Edisson Jordanov), 3:2 Philipp (83./nach Ecke, abgefälschter Distanzschuss)´

Schiedsrichter:
Kutscher (Berlin)

Verwarnungen:

Gelb:
Putze (Cottbus)
Adamyan, Richter (Hansa)

Rot:
Nils Quaschner (33./Tätlichkeit)

Zurück