Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

05.02.2010 20:10 Uhr

Trotz Pausenführung in Unterzahl noch verloren

Der F.C. Hansa kehrt mit einer Niederlage vom Auswärtsspiel bei Rot-Weiß Oberhausen zurück. Trotz einer 1:0 Pausenführung müssen sich die Rostocker vor 4546 Zuschauern im Stadion Niederrhein noch mit 1:2 geschlagen geben und fallen auf den 15. Tabellenplatz zurück.

Im Vergleich zum vergangenen Punktspiel in München sind die beiden isländischen Neuzugänge in die Startelf gerückt. Gardar Johannsson agiert als zentrale Sturmspitze, während Tobias Jänicke diesmal nur auf der Bank Platz nimmt. Für den verletzten Bradley Carnell kommt Helgi Danielsson ins Team, wobei Kevin Schlitte an Stelle des Südafrikaners die linke Position in der Abwehrkette bekleidet.

Die ganz in blau gekleideten Hanseaten haben Anstoß und schon nach 20 Sekunden flankt Fin Bartels hoch vor das Tor, doch die Oberhausener können klären. Den ersten Torschuss der Partie gibt auf der Gegenseite Markus Kaya ab, dessen flach getretener Ball knapp neben den linken Pfosten ins Aus geht (8.). Und den ersten Eckball im Spiel holt Mario Fillinger heraus, doch als Kevin Pannewitz den Ball im zweiten Versuch auf den langen Pfosten schlägt, geht ein Kopfball von Kai Bülow nur über das RWO-Tor (14.).

Gardar Johannsson hat seine erste Großchance, als RWO-Keeper Christoph Semmler einen Schröder-Weitschuss nicht festhalten kann (20.), doch der Nachschuss des Isländers aus kurzer Entfernung landet nur in den Armen des Torwarts. Auch Kevin Pannewitz versucht es mit einem Fernschuss, den Torhüter Semmler diesmal aber parieren kann (31.). Auf der Gegenseite kommt Moritz Stoppelkamp aus halblinker Position zum Schuss, den Torhüter Alexander Walke per Fußabwehr zur Ecke klären kann (41.) und damit auch eine Aktie am ersten Hansa-Treffer in Oberhausen hat. Denn der anschließende Eckball wird abgewehrt und landet bei Gardar Johannsson, der das Leder sofort in den Lauf von Fin Bartels spielt. Und der schließt sein Solo mit einem Schuss von der Strafraumgrenze ab, der rechts unten zur 1:0 Pausenführung einschlägt.

Erst knapp eine Minute ist nach dem Seitenwechsel gespielt, als die Gastgeber eine Großchance zum Ausgleich haben. Doch Stoppelkamps Direktschuss geht knapp links am Hansa-Gehäuse vorbei. Auf der Gegenseite kann der Oberhausener Torhüter zwei Pannewitz-Freistöße (48., 51.) nur mit Mühe parieren. Und ein Fillinger-Schuss aus Nahdistanz wird abgeblockt (53.). Für Rot-Weiß Oberhausen versucht es Marcel Landers mit einem Fernschuss, doch Alexander Walke ist auf dem Posten. Eine Minute später ist es dann aber doch passiert. Nach einem Rückpass von der rechten Seite kommt Heinrich Schmidtgal an der Strafraumgrenze frei zum Schuss und trifft unhaltbar ins linke obere Eck. Hinzu kommt, dass die Hanseaten nach einer Gelb-Roten Karte gegen Fin Bartels wegen Protestierens nur noch zu zehnt sind.

Durch eine Standardsituation haben die Hanseaten dennoch die Chance, sich die Führung zurückzuerobern, doch ein langer Freistoß von Kevin Pannewitz landet nur am rechten Pfosten (64.). Mehr Glück hat wenig später Rot-Weiß Oberhausen, denn als Mike Terranova in Höhe des Elfmeterpunktes abzieht, schlägt der Ball zum 2:1 ein. Danach bringt Trainer Andreas Zachhuber mit Tobias Jänicke und Felix Kroos zwei frische Offensivkräfte, doch die erste Ausgleichschance bietet sich Gardar Johannsson, dessen Kopfball in den Armen des RWO-Keepers landet (75.).

Die vorzeitige Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber verhindert Alexander Walke, der einen Schönfeld-Schuss aus Nahdistanz pariert (84.). Im direkten Gegenzug geht ein Volleyschuss Johannssons links am Tor vorbei. Der Ausgleich will dann auch in der Schlussphase nicht mehr gelingen und so kommen die Oberhausener noch zu zwei Konterchancen, bei denen Moritz Stoppelkamp an Alexander Walke scheitert. So bleibt es beim 2:1 Sieg der Hausherren.

Torfolge: 0:1 Bartels (42.), 1:1 Schmidtgal (59.), 2:1 Terranova (71.)

F.C. Hansa: Walke - Schöneberg (80. Kern), Bülow, Sebastian, Schlitte - Schröder, Danielsson - Fillinger (71. Jänicke), Pannewitz (74. Kroos), Bartels (60. Gelb/Rot) - Johannsson

Zurück