Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

19.03.2007 08:17 Uhr

Türkiyemspor Berlin – FC Hansa Rostock II 0:0

Die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock kam beim Tabellensechsten Türkiyemspor Berlin nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Damit rutschte die Mannschaft von Trainer Thomas Finck mit nunmehr 36 Punkten vorerst auf den hinter Babelsberg (51 Punkte), Berlin Ankaraspor (37 Punkte) und Tebe Berlin (37 Punkte) vierten Tabellenplatz ab. Umso ärgerlicher, da mit Babelsberg (0:0 gegen Neustrelitz) und Tebe (1:2 gegen den BFC Dynamo) auch die Konkurrenz Federn ließ. Noch vor einigen Wochen hatte man ein Testspiel bei Türkiyemspor mit 4:1 klar für sich entscheiden können. Diesmal reichte es nur zu einem Punkt und zu keinem Treffer.


In der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel. Die besten Chancen hatte allerdings Hansa. So war Waldemar Jurez der einen Kopfball nach einer Ecke knapp am Tor der Berliner vorbeisetzte (20.). In der 33. Spielminute bot sich den Rostockern dann durch Waldemar Jurez und Anton Müller eine dicke Doppelchance, die der Türkiyemspor Keeper zweimal in überragender Manier parieren konnte. In der zweiten Halbzeit war es dann weitgehend ein Spiel auf ein Tor. Die Rostocker berannten auf sehr schlechten und holprigen Geläuf förmlich das Gehäuse der Hauptstädter. In der 62. Spielminute wurde dem FCH II dabei ein Foulstrafstoss vom Schiedsrichter verweigert. Waldemar Jurez war umgerissen worden, die Pfeife des Schiedsrichter blieb jedoch zum Leidwesen der Rostocker still. In der 78. Spielminute hatte der FCH II bei einem Lattenschuss des eingewechselten Hannes Grundmann erneut großes Pech. Obwohl die Gäste ihre Bemühungen fortwährend erhöhten, blieb zählbares bis zum Schluss aus.

 
Trainerstimme Thomas Finck (FCH II):

„Wir haben zwar bis zum Schluss alles versucht, aber das Tor war heute wie vernagelt. Es sind zwei absolut verschenkte Punkt, gerade auch gegen Tebe hätte wir heute wichtigen Boden gut machen können. Ich mache der Mannschaft aber keinen Vorwurf, gerade in der zweiten Halbzeit haben wir viel investiert und engagiert gespielt.“, so Trainer Thomas Finck.

Am nächsten Sonntag (Beginn 14 Uhr) trifft der FCH im heimischen Volksstadion auf den Tabellenzehnten Yesilyurt.

Aufstellung FC Hansa Rostock II:
Klandt – Jonelat, Freitag, Pohl, Dojahn – Mauersberger, Albert, A. Müller, Beier (66./Pett) – Franke, Jurez (75./Grundmann)

Quelle: Arne Taron, www.rostock-sport.de

Zurück

  • sunmakersunmaker