Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

10.09.2012 15:57 Uhr

U17 erkämpft 3:2-Auswärtssieg gegen Tasmania Berlin

Zur Partie des 3. Spieltages der B-Junioren Regionalliga mussten die Spieler der U17 – Mannschaft des F.C. Hansa Rostock am vergangenen Wochenende in die Hauptstadt fahren. Gegner war der Neuköllner Fußballklub Tasmania Berlin. Gespielt wurde im Werner – Seelenbinder – Sportpark unter der Leitung von Schiedsrichter Arndt Schmalenbach aus Berlin vor 54 Zuschauern.

Die Berliner Jugend begann in den ersten Minuten der 1. Halbzeit temporeich und ballsicher. Immer wieder konnten sie den einen oder anderen Angriff gefährlich vor das Rostocker Tor spielen, die daraus resultierenden Chancen aber vorerst nicht nutzen. Bis zur 18. Minute hielt die Abwehr der Hanseaten dem guten Offensivspiel der Berliner stand. Dann war es Murat Karasu, der die Tasmanen mit 1:0 in Führung schoss.

Nach dem Gegentor kamen die Rostocker besser ins Spiel, erarbeiteten sich einige Möglichkeiten, konnten diese aber vorerst nicht nutzen. So ging es mit dem 1:0 für Tasmania Berlin vorerst auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Hanseaten dann entschlossener, mussten aber trotzdem in der 46. Minute das zweite Gegentor hinnehmen. Mohamed Razeek konnte einen Konter der Berliner mit dem 2:0 abschließen. U17-Torwart Paul Gärtner war hier leider chancenlos.

Das von Paul Kuring trainierte Team gab sich jedoch nicht auf. Schon mit dem nächsten Angriff konnten die Hanseaten auf 2:1 verkürzen. Adnan – Aykut Asildas beförderte das Spielgerät am Berliner Torwart Gniwotta  über die Torlinie. Kurz nach dem Anschlusstreffer wechselte das Rostocker Trainerteam das erste Mal. In der 54. Minute kam Arwed Gadau für Andre Rokita.

Die Rostocker übernahmen jetzt immer mehr die Initiative und erarbeiteten sich gute Möglichkeiten. Nach 65 Spielminuten verstärkte der F.C. Hansa Rostock die Offensive. Für Max Christiansen kam Paul Spindler.

Sieben Minuten vor Spielende war es dann erneut Asildas, der den  Berliner Schlussmann überwinden konnte und zum 2:2 einnetzte. Die B1 – Junioren wollten nun mehr und spielten weiterhin energisch ihre Angriffe vor das Tor der Tasmania. Dies sollte sich dann auch noch auszahlen.

In der 80. Minute war es dann Panajiotis Haritos, der einen dieser zahlreichen Angriffe erfolgreich abschließen konnte.  Die Ostseestädter hatten das Spiel gedreht. B1-Jugendtrainer Paul Kuring wechselte in der vierminütigen Nachspielzeit noch zweimal. Für Doppeltorschütze Asildas kam Magnus Sabas; Malte Thesenvitz ersetzte Pascal Brix. Kurze Zeit später pfiff der Unparteiische die Partie ab und die Rostocker gingen als verdiente Sieger vom Platz.

Die Rostocker U17 belegt nun nach drei Spieltagen, hinter Union Berlin und dem 1.F.C. Magdeburg mit neun Punkten und 11:6 Toren, den dritten Rang. 

Zuschauer: 54

Schiedsrichter: Arndt Schmalenbach (Berlin)

Spielort: Werner – Seelenbinder – Sportpark Berlin

Tore:  1:0 Murat Karasu (18.), 2:0 Mohamed Razeek (46.), 2:1, 2:2 Adnan-Aykut Asildas (47., 73.), 2:3 Panajiotis Haritos

Aufstellung SV Tasmania Berlin: Adrian Gniwotta – Maurice Klauke, Marvin Klose (70. Görkem Üre), Wael Karim, Marko Nikolic – Enes Aydin (58. Ertugrul Bicen), Mohamed Razeek (66. Boran Topal), Murat Karasu, Ali Ayvaz – Enes Küc, Ferdi Yaylaci (41. Marcel Girndt)

Aufstellung F.C. Hansa Rostock U17: Paul Gärtner – Andre Rokita (54. Arwed Gadau), Lukas Scherff, Lucas Dimter, Philipp Nelki – Paul Puskeiler, Max Kretschmer, Max Christiansen (65. Paul Spindler) Panajiotis Haritos - Adnan-Aykut Asildas (80. Magnus Sabas), Pascal Brix (80. Malte The

Zurück