Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

21.11.2011 09:06 Uhr

U19 bringt Tabellenführer an den Rand der ersten Saisonniederlage

Die A-Junioren des F.C. Hansa Rostock haben sich von der jüngsten 1:6 Heimschlappe gegen den SV Werder Bremen bestens erholt gezeigt und den bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer Hamburger SV (neun Spiele, neun Siege) an den Rand der ersten Saisonniederlage gebracht. Am Ende gab es für die Jungs von Trainer Roland Kroos in der Elbestadt beim 1:1 (1:0) immerhin einen Punkt.
Der HSV bleibt mit 28 Punkten weiterhin klarer Tabellenführer vor Wolfsburg (2./19), Hertha BSC (3./18) und Hansa Rostock (4./17). 

Hansa fand recht gut in die Partie und konnten einige gefährliche Offensivaktionen setzen. So ging die Führung nach 14 Spielminuten denn auch vollkommen in Ordnung. Nach einem Angriff über halblinks konnte Edisson Jordanov mit einem Schuss in kurze Eck zur umjubelten und verdienten Rostocker Führung einnetzen. Die Gäste blieben am Drücker und drängten gegen den Favoriten gar auf das zweite Tor. Die große Chance zu einer möglicherweise vorentscheidenden 2:0 Führung sollte sich denn auch tatsächlich ergeben. Nach einem Foul an Christian Flath zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Mit dem fälligen Elfmeter scheiterte allerdings Hannes Uecker am Hamburger Keeper Engelhardt (24.).
Danach kamen die Hamburger etwas besser ins Spiel, erhöhten den Druck, ohne das jedoch Zählbares heraussprang. So ging es mit einer verdienten und knappen 1:0 Führung für den letztjährigen DFB Pokalfinalisten in die Pause.

Mit Wiederbeginn agierte der HSV dann wie erwartet druckvoller. Den Schützlingen von Roland Kroos gelang es jedoch immer wieder wirkungsvoll die Aktionen der Gastgeber zu stören und selbst gefährliche Konter zu setzen. Nach 73 Spielminuten war es dann aber doch passiert. Nach einer von Hansa-Schlussmann Johannes Brinkies unterschätzten Flanke war der Hamburger Sharifi mit dem Kopf zur Stelle (73.). In der verbleibenden Zeit lieferten sich beide Teams nun auf Augenhöhe einen offenen Schlagabtausch. In einer Eins-gegen-Eins Situation konnte Brinkies noch einmal stark parieren, die beste Rostocker Chance auf einen durchaus möglichen Sieg hatte dann Edisson Jordanov. Sein Kopfball aus sechs Metern landete jedoch genau in den Armen des Hamburger Torwartes.

So blieb es nach starkem Spiel des F.C.H beim 1:1 Unentschieden. Im zehnten Saisonspiel gab es für den HSV damit erstmals keinen Sieg, sondern nur ein Pünktchen.
Hansa Rostocks Trainer Roland Kroos: „Letztendlich sind wir natürlich froh über einen Punkt beim noch ungeschlagenen Tabellenführer und können mit diesen Unentschieden leben. Mit etwas Glück hätten wir dieses Spiel aber auch gewinnen können. Wenn der Elfmeter sitzt, stehen unsere Chancen für drei Punkte richtig gut. Insgesamt eine wirklich gute Mannschaftsleistung! Über weitere Strecken haben wir das vor allem in der Defensive richtig gut gemacht.“

Aufstellung F.C. Hansa Rostock A-Junioren:

Brinkies - Pägelow, Nauermann, Marcos (58./März), Pfingstner - Krausse, Jordanov, Kemsies, Flath - Uecker (90./Mielke), Adamyan

Zuschauer: 150

Torfolge: 0:1 Edisson Jordanov (14./Angriff über halblinks, Schuss ins kurze Eck), 1:1 Sharifi (73./Kopfball nach Flanke)

Schiedsrichter: Riedel (Bremen)

Verwarnungen:

Gelb: Akdogan, Farrona Pulido (HSV)

Krausse, Jordanov, Kemsies, März (Hansa)

Besonderes Vorkommnis:
Hannes Uecker scheitert mit Foulstrafstoß am Hamburger Schlussmann Engelhardt (24.)

           

 

Zurück