Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

14.04.2014 09:35 Uhr

Ü42: Auftakt nach Maß für den Meister

In die neue Saison startete der Meister des KFV Warnow mit einem 12:1-Heimsieg gegen Warnow Papendorf. Der F.C. Hansa trat erstmals in einem neue tiefblauen Outfit an, gesponsert von der LT Sportpalast Betreiber GmH. Die Hansa Oldies bedanken sich bei Herrn Bumann und seinem Team vom LT-Club für die Unterstützung!

Im Volksstadion entwickelte sich vom Start weg bei lauen 20 °C ein munteres Spiel, das nach wenigen Minuten deutlich von den Hanseaten beherrscht wurde. Die Gäste verteidigten vehement ihr Tor und kamen nur gelegentlich zu Entlastungsangriffen. Die ersten Schussversuche von Reif, Weilandt und Dowe fanden noch nicht das Ziel, dann verwertet Reif von halbrechts in der 7. Minute eine Direktablage von Weilandt mit schönem Flachschuss in die lange Ecke zum 1:0. Wiederum Reif setzte sich mit typischer schneller Drehung vom Gegenspieler zentral ab und erhöhte auf 2:0 (11.). Die Papendorfer vermissten doch einige ihrer Leistungsträger früherer Jahre und konnten nur wenige Akzente nach vorn setzen. Torhüter Gensich musste in der 13. Minute erstmals einen Ball aufnehmen. Wenig später erobert Reif auf der linken Seite den Ball, Dowe verlängert auf März und dieser verwandelt zum 3:0 in die linke untere Ecke. Im Gefühl der sicheren Führung schalteten die Hansa-Oldies etwas zurück, in der 20. Minute war man im Glück, als die Gäste einen Schuss nur an den Innenpfosten setzten. Hansa begann zu wechseln, Wagner spielt Doppelpass mit Reif, dieser netzt zum 4:0 ein (22.). Drei Minuten später ähnliche Szene zwischen Bullerjahn und Wagner, der stramm zum 5:0 vollendet. Bullerjahn selbst verwandelt zum 6:0 weitere drei Minuten später, Gensich muss erstmals kurz vor der Halbzeit ernsthaft eingreifen.

Die Gäste gaben sich nie auf, in der 37. Minute führte eine Direktablage zum Ehrentreffer. Allerdings blieb es in der Folgezeit ein Spiel auf ein Tor, die Hanseaten schnürten den Gegner fast im Strafraum ein, nahmen sich dadurch aber den Raum zum Spiel. So fiel erst in der 48. Minute der nächste Treffer durch Reif. Dann allerdings ließen die Kräfte bei den Gästen nach: März auf Dowe durchgesteckt 8:1 (49.), Wagner mit guten Abschlüssen (50., 54.), Bullerjahn wird völlig freigespielt und schiebt zum 11. Treffer (59.) ein. Weilandt macht zwei Minuten vor dem Ende mit einem Solo und verdecktem Schuss das Dutzend voll. Fazit: Der F.C. Hansa präsentiert sich spielfreudig und ist gut gerüstet für die nächsten Aufgaben.
 
Aufstellung: Gensich; März, Weilandt, Beinlich, Dowe, Bullerjahn, Strubelt, Wagner, Senkel.
 
Torfolge: 1:0 Reif (7., 11.), 3:0 März (14.), 4:0 Reif (22.), 5:0 Wagner (25.), 6:0 Bullerjahn (28.), 6:1 (37.), 7:1 Reif (48.), 8:1 Dowe (49.), 9:1 Wagner (50.), 10:1 Wagner (54.), 11:1 Bullerjahn (59.), 12:1 Weilandt (68.).

Zurück