Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

04.10.2013 16:39 Uhr

Ü42: Erstes Finalspiel lässt Spannung für das Rückspiel

Gut 150 Zuschauer wollten am Tag der Einheit das erste Finalspiel im die Meisterschaft 2013 der Ü42 des KFV Warnow zwischen dem FC Hansa und dem ESV Lok Rostock am Volksstadion sehen. Die Herbstsonne wärmte nur wenig, bei 7 °C blieb beiden Teams nichts anderes übrig, als sich intensiv warmzulaufen. Mit entsprechendem Pfeffer begann die Partie, Lok versuchte mit intensivem Körpereinsatz das technische Spiel der Hanseaten zu unterbinden. Die Gastgeber, die auf März, Beinlich, Finck und Wagner verzichten mussten, agierten diszipliniert und gingen durch Weilandt per Distanzschuss (6.) in Führung. Fünf Minuten später zog Röhrich aus 15 m ab und der Ball schlug unter der Latte ein. Der dritte enge Zweikampf gegen Reif führte zum ersten Strafstoß, den Dowe in die linke Ecke versenkte (12.). Lok versuchte mit schnellem Spiel das Mittelfeld zu überbrücken, einer dieser Angriffe endete mit einem Freistoß hart an der Strafraumgrenze. Im zweiten Nachschuss erzielten die Eisenbahner ihren ersten Treffer. Hansa ließ nicht locker. Reif mit Weitschuss in die linke Ecke und zwei herrlich gespielte Konter, die durch Weilandt und Rillich direkt abgeschlossen wurden, schraubten das Ergebnis auf 6:1. Wiederum Reif mit Knaller in der 31. Minute erzielte das 7:1. Lok kam nach einem Abwehrfehler zum zweiten Treffer mit dem Pausenpfiff. Mit der hohen Führung um Rücken schlichen sich Ungenauigkeiten in das Hansaspiel. Zwar erhöhte Dowe per Foulstrafstoß auf 8:2 (41.), aber dann ging die gute Ordnung der ersten Hälfte verloren. Lok nahm die Einladung an und erzielte drei Treffer in Folge und hatte Pech, dass nach einem weiteren Freistoß der Ball vom Innenpfosten zurück sprang. Hansa fand den Spielfaden nicht mehr, allein Röhrich hob den Ball gekonnt über den Torhüter zum Schlusspunkt hinweg. Das Rückspiel wurde verlegt auf den Mittwoch, 09.10.2013 um 19.00 Uhr. Dann wollen die Hansa-Oldies ihre dritte Meisterschaft feiern.
 
Aufstellung: Gensich; Weilandt, Dowe, Rillich, Röhrich, Reif, Strubelt, Senkel, Ullrich.
 
Torfolge: 1:0 Weilandt (6.), 2:0 Röhrich (11.), 3:0 Dowe (12., Elfm.), 3:1 (15.), 4:1 Reif (21.), 5:1 Weilandt (27.), 6:1 Rillich (28.), 7:1 Reif (31.), 7:2 (35.), 8:2 Dowe (41., Elfm.), 8:3 (43., Elfm.), 8:4 (54.), 8:5 (58.), 9:5 Röhrich (66.).

Zurück