Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

05.09.2013 13:20 Uhr

Überzeugender Sieg: Erneut 15 Treffer durch Hansas Ü42

Bei regnerischem Wetter trafen zum Rückspiel der Ü42-Oldies der Sievershäger SV 1950 und der F.C. Hansa Rostock auf dem Sportplatz Lambrechtshagen aufeinander. Angesichts der Wetterkapriolen mit Starkregen und böigen Winden brauchten die Teams etwas Anlaufzeit, bis etwas Farbe ins Spiel kam.

In der 9. Minute wischte ein Ball von Goalgetter Reif an der Lattenunterkante entlang. Im Gegenzug hatten die Gastgeber bei einem gut vorgetragenen Angriff in Überzahl die Möglichkeit zur Führung, der Stürmer schoss aus Rückenlage frei über Gensichs Kasten. Kapitän März war es dann vorbehalten, mit einem schönen Hackenschlenzer ins lange Eck den Torhüter zu düpieren und Hansa in Front zu bringen. Schlagabtausch dann um die 20. Minute: Reif erhöht nach einer wunderschönen Dreieckskombination mit Dowe und Beinlich auf 2:0, der Gegenzug bringt durch einen Abwehrfehler den Anschlusstreffer für die Gastgeber. Danach agierte nur noch der F.C. Hansa. Beinlich an die Latte, Reif an den Pfosten – durch den Regenvorhang war vielleicht manchmal das Tor nicht mehr richtig zu sehen... Beinlich bedient in der 25. Minute am langen Pfosten Rillich, der den Ball geschickt über den Torhüter ins Netz „löffelt“. Nach einigen vergebenen Chancen ist es Dowe, der vor der Pause zwei Dribblings erfolgreich abschließt. Damit war der Pausenstand von 5:1 erreicht.

Mit seinem dritten Treffer nach der Pause leitete Dowe mit einem Schuss aus der Drehung auf Pass von Reif ein Offensivfeuerwerk ein. Hansa kam entgegen, dass die Sievershäger mutig nach vorn spielten und damit unerwartete Räume anboten. So waren weitere Treffer nur eine Frage der Zeit. Zunächst erzielten die Hausherren einen schön herausgespielten Treffer und vergaben eine Großchance vor dem leeren Tor, dann mussten sie jedoch fünf Treffer in Folge hinnehmen. Teilweise mit Direktkombinationen herausgespielt, ließen es Dowe, Reif, Senkel, März und Wagner klingeln. Im Anschluss an einen Eckball gelang den Sievershägern mit einem Kopfball auf den kurzen Pfosten der dritte Treffer, Gensich hatte sich etwas verspekuliert (65.). Der Regen löste offensichtlich die letzten Strukturen in der Hintermannschaft auf, durch die Hansas Oldies nun im Minutentakt marschierten und vier weitere Treffer erzielten. Dabei blieb Wagner mit dem letzten Doppelpass mit März der Schlusspunkt vorbehalten. Endstand 15:3.
 
Aufstellung: Gensich, März, Beinlich, Dowe, Reif, Rillich, Wagner, Senkel, Strubelt, Finck, Ullrich.
 
Torfolge 0:1 März (14.), 0:2 Reif (20.), 1:2 (21.), 1:3 Rillich (25.), 1:4, 1:5, 1:6 Dowe (33., 34., 42.), 2:6 (43.), 2:7 Reif (48.), 2:8 Dowe (50.), 2:9 Senkel (54.), 2:10 März (58.), 2:11 Wagner (61.), 3:11 (65.), 3:12 Strubelt (67.), 3:13 Beinlich (68.), 3:14 März (69.), 3:15 Wagner (70.)

Zurück