Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

03.05.2012 22:30 Uhr

Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport sagt ‚JA zum FCH‘

Der F.C. Hansa Rostock engagiert sich seit vielen Jahren für den Sport mit Handicap in Mecklenburg-Vorpommern. Spieler und Trainer begleiten und unterstützen zahlreiche Maßnahmen unseres Verbandes und das nicht nur in Sachen Fußball. Für unsere Aktiven, egal welcher Altersklasse, ist es immer etwas ganz Besonderes, wenn sie die Hansaspieler zum Anfassen erleben können. Die bestehende Vereinbarung zwischen dem F.C. Hansa und unserem Verband, die insbesondere auf die Unterstützung unserer Landesauswahl im Fußball ausgerichtet ist, wird „gelebt“ und darüber sind wir sehr glücklich.
Der F.C. Hansa ist für uns nicht nur ein wichtiger Partner, er gehört mit seiner langjährigen Tradition zur Sportlandschaft in Rostock und Mecklenburg-Vorpommern. Es ist zu spüren, dass sich viele Menschen dem Verein eng verbunden fühlen. Es wäre daher sehr schade, wenn es künftig den F.C. Hansa in der Bundesliga und damit seine Ausstrahlung für den Fußball in Rostock und im Land nicht mehr geben würde. Wir hoffen und wünschen uns, dass der Verein die notwendige Unterstützung bekommt.

Dr. Monika Knauer
Geschäftsführerin des Verbandes für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e.V. 




Es sagen ‚JA zum FCH‘:
- Peter Wibran
- Die Onkologie der Universitäts-Kinderklinik
- Die Kooperationspartner von 'Hansa Rostock und ich'
- Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport
- Der FSV NordOst Rostock
- Die Vereinigte Bürgerinitiative Toitenwinkel
- Sven Christiansen
-
Die Kita Gänseblümchen
-
Kerstin Brinkies
-
Christina Lexow
- Die Schule Dorf Mecklenburg
- Kinderträume e.V. Berlin
- Stralsunder Werkstätten gemeinnützige GmbH
- barriesfreies rostock e.V
- Heinrich-Hoffmann-Schule
- auto-birne GmbH
- Toni Kroos
- Polizeioberrat Michael Ebert
- Kunsthalle Rostock

Zurück