Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

18.05.2009 12:56 Uhr

Vier Trainingseinheiten hat Andreas Zachhuber angesetzt

Sechs Tage vor dem letzten und entscheidenden Spieltag der 2.Bundesliga herrscht beim F.C. Hansa noch die Ruhe vor dem Sturm. Für jene Spieler, die tags zuvor im Heimspiel gegen den 1.FC Nürnberg zum Einsatz gekommen sind, stand die Nachbereitung auf dem Programm. Die beinhaltete das "Auslaufen" auf den Spinning-Rädern sowie die obligatorischen Dehnungsübungen.

Lediglich Enrico Kern, der immer noch Schmerzen im Schambeinbereich hat, musste ein Sonderprogramm mit speziellen Behandlungen über sich ergehen lassen.
Die restlichen Spieler des erweiterten Profi-Kaders absolvierten am heutigen Montag eine normale Trainingseinheit auf dem Rasen des Volksstadions. Von ihnen wird mit Sebastian Albert, Simon Tüting und Rene Lange ein Trio am Dienstag ab 17 Uhr im Regionalliga-Heimspiel der zweiten Mannschaft gegen Energie Cottbus zum Einsatz kommen. Alle anderen Akteure haben einen trainingsfreien Tag, bevor am Mittwoch die unmittelbare Vorbereitung auf das Auswärtsspiel der Hanseaten beim SV Wehen Wiesbaden beginnt.

Vier Trainingseinheiten hat Andreas Zachhuber angesetzt, bevor seine Mannschaft in die hessische Hauptstadt aufbricht. Am Mittwoch, Donnerstag und Freitag trainieren die Hanseaten jeweils ab 10 Uhr, am Sonnabend bereits ab 9.30 Uhr. Danach geht es mit dem Bus nach Berlin-Tegel, von wo die Mannschaft nach Frankfurt fliegen wird. Die Partie in der Wiesbadener BRITA-Arena, deren Gästeblock bereits restlos ausverkauft ist, wird am Sonntag um 14 Uhr angepfiffen.

Zurück

  • sunmakersunmaker