Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

19.08.2006 18:56 Uhr

Vom Hexenkessel Ostseestadion ins Drachenboot

Die Spieler des F.C. Hansa Rostock haben einen Tag nach dem 1:0 Erfolg gegen Erzgebirge Aue sowohl den Ort als auch die Sportart gewechselt und starteten beim Schweriner Drachenbootrennen. Gut gelaunt nach dem doch gelungenen Saisonstart ging das Team von Trainer Frank Pagelsdorf bei sonnigem Wetter an den Start des Promi-Rennens. Neben den Rostocker Fußballern starteten in diesem Lauf die Handballer des SV Post Schwerin, die Volleyball-Damen des Schweriner Sportclubs, ein Team des Landessportbundes MV und ein zweites Rostocker Team mit Spielern und Fans des F.C. Hansa.

 

In den Drachenbooten, die mit einer 22-Mann starken Besatzung (20 an den Paddeln, 1 Taktgeber an der Trommel und einem Steuermann am Ruder) zeigte sich, dass Teamgeist und Zusammenhalt neben Kraft und Synchronität unersätzlich sind.

 

Im Anschluss an die Ehrung der Spitzensportler, gaben die Spieler am Hansa-Fantruck noch jede Menge Autogramme, ließen sich mit ihren Fans fotografieren und standen ihren Anhängern auch Rede und Antwort zu allen Fragen.

Zurück

  • sunmakersunmaker