Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

09.06.2017 16:45 Uhr

Von Freiburg nach Rostock: Kai Eisele schließt sich Hansa an

Der F.C. Hansa reagiert auf die Abgänge auf der Torhüter-Position und verpflichtet Kai Eisele vom SC Freiburg II. Der 21-jährige Keeper hat beim FCH einen Zweijahresvertrag bis zum 30.06.2019 unterzeichnet.

Eisele wurde seit der U17 beim SC Freiburg ausgebildet und stand zuletzt für die Bundesliga-Reserve zwischen den Pfosten. In der zurückliegenden Oberliga-Saison 2016/2017 absolvierte der 21-Jährige, der 2014 mit der U19 des Sport-Clubs Deutscher A-Jugend-Pokalsieger wurde, alle 34 Partien und blieb dabei starke 22-mal ohne Gegentor. Im Mai 2017 stellte sich der 1,90 Meter große Schlussmann als Probetrainierer bei Hansa vor und hinterließ einen bleibenden Eindruck bei den Verantwortlichen.

„Kai hat nicht nur eine sehr erfolgreiche Saison hinter sich, an deren Ende der Aufstieg in die Regionalliga steht, sondern auch bei uns im Probetraining überzeugt – sowohl fußballerisch als auch menschlich. Er hat eine vorbildliche Einstellung und will ein noch besserer Keeper werden. Wir wollen ihm dabei helfen, sein Potential zu entfalten und glauben fest daran, dass er zu einer wichtigen Stütze unseres Teams werden kann“, so Hansas Profi-Torwarttrainer Stefan Karow.

Kai Eisele: „Ich bin sehr froh darüber, dass ich die Möglichkeit erhalte, ein Teil von Hansa sein. Das Interesse der Kogge hat mich von Anfang an gereizt, zudem waren die Gespräche mit René Schneider und Stefan Karow, das Probetraining und die Aufnahme im Verein durchweg positiv. Jetzt freue ich mich auch darauf, die Hansa-Fans und die besondere Atmosphäre im Ostseestadion kennenzulernen. Ich möchte dazu beitragen, dass wir unsere Ziele erreichen und gemeinsam erfolgreich sind.“

Zurück

  • sunmakersunmaker