Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

10.06.2010 11:22 Uhr

Vorschau auf A-und B-Junioren-Bundesliga am Wochenende

Drei Tage vor dem ersten Halbfinalspiel um die deutsche Meisterschaft steigt für die A-Junioren des F.C. Hansa, die sich bereits vorzeitig für die Runde der letzten vier qualifiziert hat, die Generalprobe. Am letzten Spieltag der Bundesliga-Staffel Nord/Nordost empfangen die jungen Hanseaten am Sonntag um 11.00 Uhr den Tabellensechsten Energie Cottbus im Rostocker Volksstadion.

Obwohl ihnen der erste Tabellenplatz nicht mehr zu nehmen ist, werden die Gastgeber das letzte Bundesliga-Punktspiel nicht im Schongang absolvieren: „Wir sind jetzt schon so lange ungeschlagen, da wollen wir auch das letzte Rückrundenspiel nicht verlieren“, unterstreicht Trainer Michael Hartmann. Zudem weiß der Hansa-Coach, dass eine gelungene Generalprobe auch sehr wichtig für das Selbstbewusstsein seiner jungen Spieler ist: „Deshalb werden wir auch diesmal in Bestbesetzung antreten. Lediglich Moris Fikic muss wegen seiner fünften Gelben Karte am Sonntag pausieren.“

Nach dem Schlusspfiff gilt der Blick der Hanseaten dann den Ergebnissen der Bundesliga-Staffel Süd/Südwest, die ab 13.00 Uhr ihren letzten Spieltag absolviert. Dort kämpfen noch drei Mannschaften um zwei Plätze für das Halbfinale der Deutschen Meisterschaft. Tabellenführer VfB Stuttgart (55 Punkte) trifft auf den -dritten Karlsruher SC (50), während der -zweite 1.FSV Mainz 05 (53) den TSV 1860 München erwartet. Da die Karlsruher die bessere Tordifferenz gegenüber Mainz haben, könnten theoretisch noch alle drei Mannschaften am Ende den zweiten Tabellenplatz belegen und damit im Halbfinale auf den F.C. Hansa treffen.

Das Halbfinal-Hinspiel um die Deutsche Meisterschaft findet am Mittwoch, den 16. Juni, ab 18.00 Uhr im Rostocker Volksstadion statt, das Rückspiel müssen die Hanseaten vier Tage später auswärts bestreiten.

Im anderen Halbfinal-Duell trifft der Meister der Süd-Staffel, also Stuttgart oder Mainz, auf den Meister der West-Staffel, den am letzten Spieltag Bayer Leverkusen (55 Punkte) und der 1.FC Köln (54) in einem Fernduell ermitteln. Dabei haben die Leverkusener mit dem Auswärtsspiel beim feststehenden Absteiger Alemannia Aachen die vermeintlich leichtere Aufgabe zu lösen. Die Kölner hingegen müssen in Bielefeld antreten und gleichzeitig auf einen Ausrutscher des Lokalrivalen hoffen.

 

Hansa-B-Junioren müssen zum „Heimspiel“ nach Pastow

Nach dem überraschenden 3:2-Auswärtssieg beim VfL Wolfsburg haben die B-Junioren des F.C. Hansa noch die Chance, die Saison auf dem fünften Platz der Bundesliga-Staffel Nord/Nordost zu beenden. Dabei kommt es am letzten Spieltag praktisch zu einem Endspiel, wenn der Tabellenfünfte Energie Cottbus an der Küste gastiert. Die Partie kann allerdings nicht in Rostock ausgetragen werden, sondern musste wegen einer anderen Veranstaltung im Leichtathletikstadion nach Pastow verlegt werden. Zudem wird die Partie einen Tag früher ausgetragen und nunmehr schon am Sonnabend um 18.00 Uhr auf dem Sportplatz an der B 110 angepfiffen.

Die Gäste aus der Lausitz haben 39 Punkte auf dem Konto und damit einen Zähler mehr als die Hanseaten, die aktuell Rang 6 belegen. Den Rostockern reicht also nur ein Heimsieg, um den direkten Kontrahenten noch zu überflügeln.

"Das ist natürlich unser Ziel, zumal wir am vergangenen Wochenende in Wolfsburg nach längerer Zeit erstmals wieder in Bestbesetzung antreten konnten. Und bis auf Tom Trybull, der tags darauf bei den A-Junioren zum Einsatz kommen soll, haben wir auch diesmal wieder alle Mann an Deck", ist Trainer Roland Kroos guter Dinge.

Eventuell könnte mit einem Sieg sogar noch der vierte Platz in der Abschlusstabelle herausspringen. Der Hamburger SV hat immerhin nur drei Punkte mehr als die Hanseaten (sowie die schlechtere Tordifferenz) und muss am letzten Spieltag zu Hause gegen Tabellenführer Hertha BSC Berlin antreten.

Zurück