Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

14.11.2005 08:14 Uhr

Weichen schon frühzeitig gestellt

Keine Probleme hatte die zweite Mannschaft des FC Hansa im Achtelfinale des Fußball-Landespokals beim SV Pastow. Der Landesligist konnte durch einen klaren 7:2 (5:1) Auswärtssieg ausgeschaltet werden. „In einer recht einseitigen Partie wurde der Klassenunterschied doch recht deutlich. Durch frühes und aggressives Stören haben wir dem Gegner den Schneid abgekauft", war Hansa-Trainer Thomas Finck zufrieden mit dem Auftritt seiner Elf. Bereits der zweite Angriff der Rostocker leitete das erste Tor ein. Steffen Päch wurde im Strafraum gefoult und Zafer Yelen verwandelte den fälligen Elfmeter. Nur zwanzig Minuten später hatten die Hanseaten ihre Führung auf 3:0 ausgebaut und spätestens, als beim 5:1 die Seiten gewechselt wurden, war die Entscheidung gefallen.

Torfolge: 0:1 Yelen (2.,Foulelfmeter), 0:2 Päch (15.), 0:3 Yelen (25.), 1:3 (31.), 1:4 Pett (40.), 1:5 Schwandt (45.), 1:6 Päch (63.), 2:6 (67.), 2:7 Päch (89.)

FC Hansa II: Rickert – N.Lange, Mauersberger, Jahn (65.Grundmann), Koch (78.P.M.Walther) – Pett, Jonelat, Schwandt – Thom (46.Albert) – Yelen, Päch

Zurück

  • sunmakersunmaker