Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

24.11.2012 16:49 Uhr

Weilandts Führung reicht nicht: F.C. Hansa holt nur einen Punkt in Erfurt

Am 19. Spieltag der 3. Liga ist der F.C. Hansa zum dritten Mal in Folge sieglos geblieben. Trotz klarer Siegchancen in den Schlussminuten reicht es im Auswärtsspiel beim FC Rot-Weiß Erfurt nur zu einem 1:1 (1:1) Unentschieden. Den Führungstreffer von Tom Weilandt gleichen die Thüringer durch einen zweifelhaften Foulelfmeter unmittelbar vor der Pause aus. Der F.C. Hansa bleibt nach Abschluss der ersten Halbserie Tabellenachter, hat nun aber sieben Punkte Rückstand auf die Aufstiegsplätze.

Im Vergleich zum Heimspiel gegen den Karlsruher SC gibt es drei Veränderungen in der Anfangsformation. Ben Zolinski ersetzt im defensiven Mittelfeld den gesperrten Ken Leemans, während der wieder spielberechtigte Ondrej Smetana an Stelle von Lucas Albrecht stürmt. Neu in der Startelf steht ebenfalls Stürmer Nils Quaschner und nimmt praktisch den Platz des zuletzt angeschlagenen Linksverteidigers Ronny Marcos ein, der diesmal nur auf der Bank Platz nimmt. In die Abwehrkette zurückbeordert wird dafür Michael Blum.

Die erste Torgelegenheit haben die Hanseaten nach einem Freistoß von Leonhard Haas, doch als Tom Weilandt zum Kopfball steigt, geht die Abseitsfahne nach oben (7.). Zwei Minuten später tritt Michael Blum einen Eckball von links in den Strafraum und Matthias Holst zieht volley ab, doch sein Schuss geht links am Tor vorbei. Und auch den Erfurtern bietet sich nach einem Eckball die erste gute Torchance. Nils Pfingsten-Reddig serviert das Leder an der Strafraumgrenze auf Marco Engelhardt, dessen Kopfball Kevin Müller jedoch parieren kann (15.).

Auch den Führungstreffer der Hanseaten in der 25. Spielminute leitet eine Ecke ein. Leonhard Haas tritt den Ball von rechts in den Strafraum, wo er noch einmal abgefälscht wird und bei Tom Weilandt landet. Der zögert keinen Moment und trifft aus Nahdistanz zum 0:1.

Anschließend haben dann die Erfurter zwei Großchancen, doch frei vor Kevin Müller verspringt Dominick Drexler der Ball (30.) und der ebenfalls freistehende Smail Morabit schießt Müller den Ball in die Arme (35.).

Für den F.C. Hansa scheitern wenig später Leonhard Haas, dessen Schuss Torhüter Sponsel zur Ecke lenkt (38.), sowie Nils Quaschner, dessen Versuch aus der Drehung abgeblockt wird (42.). Und mit der letzten Aktion der ersten Halbzeit kommen die Gastgeber dann noch zum glücklichen Ausgleich. Dominick Drexler strauchelt an der Strafraumgrenze und kommt zu Fall, woraufhin Schiedsrichter Robert Hartmann auf den Elfmeterpunkt zeigt. Nils Pfingsten-Reddig verwandelt und es geht mit einem 1:1 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit passiert zunächst nicht viel, bis nach genau einer Stunde ein Haas-Eckball von rechts genau auf Alex Mendy kommt, dessen Kopfball jedoch über das Tor geht. Der eingewechselte Johan Plat nimmt den Ball in der Luft mit, bleibt dann aber doch am letzten Abwehrspieler hängen (78.). Und die bis dato größte Chance nach dem Seitenwechsel hat Leonhard Haas, dessen Schlenzer von der Strafraumgrenze knapp am rechten oberen Eck des Erfurter Tores vorbeistreicht (82.).

In der Schlussphase hat der F.C. Hansa wieder die größeren Spielanteile und kommt über die linke Seite, von wo Denis Berger den Ball vor das Tor flankt. Johan Plat versucht es direkt, doch sein Schuss geht über das Tor (87.). Und auch die letzte Gelegenheit zum Siegtreffer hat noch einmal der F.C. Hansa. Nach einem Missverständnis in der Erfurter Abwehr landet der Ball bei Michael Blum, der aus rund 35 Metern auf das leere Tor schießen kann (90.). Doch er trifft den Ball nicht richtig und so bleibt es schließlich beim 1:1 Unentschieden.

Torfolge: 0:1 Weilandt (25.), 1:1 Pfingsten-Reddig (45.+1)


F.C. Hansa: Müller – Mendy, Holst, Pelzer, Blum – Haas, Zolinski (74. Humbert) – Weilandt, Berger – Quaschner (59. Plat), Smetana

Zurück