Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

24.03.2015 06:26 Uhr

Wenn aus 22 zwei werden: Marteria und "Paule" Beinlich vergeben ihre Wildcards

Wochenlang haben die 22 Wildcard-Bewerber für das Benefizspiel "Marteria & Friends vs. Paule & Friends - Das Spiel für die Lizenz" dem großen Auswahltraining vom 23. März 2015 mit ihren potenziellen Mannschaftskapitänen Marteria und "Paule" Beinlich entgegengefiebert. Nach über 90 Minuten voller Anstrengung, Fairplay und Spaß steht nun fest, für welche beiden Hansa-Fans der Traum vom Fußballspektakel vor ausverkaufter Kulisse in der DKB-Arena wahr wird. Im Namen der gesamten FCH-Familie gratulieren wir Marcus Klaczinski (25) und Alexander May (31) zum Spiel ihres Lebens!

Die beiden eingefleischten Hansa-Fans haben sich am Montag auf dem Kunstrasenplatz vor der Geschäftsstelle unserer Kogge knapp gegen ihre 20 Mitstreiter durchgesetzt und bei Marteria und Stefan Beinlich einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Vorteile aufgrund ihrer Bewerbung hatten sie nicht. Das machte "Paule" gleich zu Beginn des Trainings mit eine klare Ansage an die Teilnehmer deutlich: "Ich möchte euch gleich vorweg sagen, dass ich mir kein einziges Video von euch angeschaut oder Informationen über euch eingeholt habe. Ihr startet alle bei Null und könnt euch beweisen."

Angetrieben von den bis zu 200 Zuschauern, die es sich rund um das Spielfeld bei Currywurst, Musik und Fanartikeln gemütlich gemacht haben, wich bei den "Wildcard-Jägern" fast sofort nach dem Einlaufen aus den Kabinen des Nachwuchstraktes die Anspannung dem eigentlichen Ziel des Trainings: nämlich Spaß zu haben!

Nach einem kurzen Warmmachen folgten Übungen mit und ohne Ball, bei denen die Kicker ihre Teamarbeit unter Beweis stellen mussten. "Paule" Beinlich und Marteria mischten selbstverständlich ebenfalls mit, legten viele Bälle beim Torschusstraining auf oder machten es kurzerhand spektakulär selbst vor. Unterstützung bei den verschiedenen Stationen und beim Auf- und Abbau erhielten die beiden "Capitanos" von unseren Nachwuchsstrainern Olaf Wagner und von Benneth Siever.

Da sich insgesamt 20 Feldspieler und mit Mario Turloff sowie Alexander May auch zwei Torhüter beworben hatten, wurde es bei jeder Übung gleich aus doppelter Sicht spannend. Den finalen "Thrill" gab es aber beim abschließenden Trainingsspiel auf Großfeld. Als kleinen Vorgeschmack auf Sonntag (29.03.2015) standen sich auch beim Kampf um die Wildcards Alexander und Marcus gegenüber und motivierten ihre Mitspieler.

Wenig später lagen sich beide freudestrahlend in den Armen - Marteria und "Paule" haben sich für sie entschieden! Bis kurz vor Schluss gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen von gleich vier Kickern! Die endgültige Wahl von Musiker-Idol Marteria fiel schließlich auf Marcus und Hansa-Legende "Paule" Beinlich nominierte Keeper Alexander für sein Team.

Für die beiden geht nun beim Benefizspiel ein Traum in Erfüllung. Sie spielen in der ausverkauften DKB-Arena Seite an Seite mit ihren Idolen und Helden!

Ein riesiges Lob möchten wir zum Abschluss allen weiteren Bewerbern aussprechen, bei denen es nicht ganz für eine der Wildcards gereicht hat. An diesem Nachmittag hätte es jeder von euch verdient gehabt. Ihr alle tragt die Kogge im Herzen.

Ihr wollt wissen, wie die beiden ersten "Bewerbungsphasen" abgelaufen sind? Dann könnt ihr hier noch weiterlesen!

Alles hat einen Anfang - die Videobewerbung
Der Weg bis zu den Wildcards war - für einige Kandidaten sogar im wahrsten Sinne des Wortes - ziemlich lang und voller anspruchsvoller Aufgaben. "Alex" May beispielsweise ist für seine "große Liebe" extra aus Konstanz am Bodensee angereist und auch viele weitere der ursprünglich über 30 Kicker kamen aus verschiedenen Teilen Deutschlands nach Rostock. Über 30 Kicker folgten dem Aufruf unserer Kogge, sich mit einem Video für das Fußballspektaktel zu bewerben. Die Vorstellungsvideos, in denen die Kandidaten ihre besten Tricks und Tore zeigten sowie Gründe dafür nannten, warum sie die idealen Mitspieler sind, überzeugten mit Leistung und oftmals komödiantischen Momenten. Sie sollten in der zweiten Auswahlphase eine wichtige Rolle spielen.

Votes so weit das Auge reicht - die Onlineabstimmung
Vor dem Finale durften alle Anhänger der Kogge aktiv werden und für ihre Favoriten abstimmen. Knapper hätte das Ergebnis dabei nicht ausfallen können: Gleich drei (!) Bewerber kamen auf starke 178 Votes und landeten damit auf dem 20. Platz, der ursprünglich das letzte "Ticket" für das Auswahltraining bedeutete. Unter den drei glücklichen 178ern: Alexander May! Marcus Klaczinski wurde bei der Onlineabstimmung Sechster. Für Spannung sorgte aber auch so ein Blick auf das weitere Teilnehmerfeld: Die 20 Feldspieler und zwei Torhüter erhielten insgesamt beeindruckende 6.359 Stimmen!

Zurück

  • sunmakersunmaker