Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

18.08.2010 11:37 Uhr

Werder-Reserve ist noch ohne Saisonsieg

Die zweite Mannschaft des SV Werder Bremen, die innerhalb des Vereins als U23-Vertretung firmiert, gehört seit Jahren zu den besten Reserveteams der Fußball-Bundesligisten. Im Sommer 2008 bereits Gründungsmitglied der neu eingeführten 3. Liga, gehören die jungen Bremer dieser Spielklasse auch im dritten Jahr des Bestehens unverändert an. Nachdem sie in der Premierensaison mit Rang 17 nur denkbar knapp den Klassenerhalt realisieren konnte, beendete die Werder-Reserve die vergangene Saison auf dem 13. Tabellenplatz mit immerhin acht Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Zum 28köpfigen Drittliga-Kader gehören in der Tat fast nur Spieler, die nach dem U23-Stichtag geboren sind. Ausnahmen bilden lediglich Torhüter Tobias Duffner und Mittelfeldspieler Kevin Artmann, die allerdings in den ersten vier Saisonspielen auch noch nicht zum Einsatz gekommen sind. Während Duffner nur als Ersatztorhüter fungiert, befindet sich Artmann nach einer Leisten-OP noch in der Reha. Jüngste Spieler im Werder-Kader sind die beiden U17-Europameister Florian Trinks und Lennart Thy, die auch noch für die A-Junioren spielberechtigt wären. Während Trinks beim Saisonstart wegen einer Schambeinentzündung noch zum Zuschauen verurteilt war, stand Thy bislang bei allen vier Meisterschaftsspielen in der Startelf und konnte dabei auch einen der drei Saisontreffer der Werder-Youngster markieren.
 
Obwohl mit Addy-Waku Menga ein ehemaliger Rostocker vor dieser Saison zum Drittliga-Konkurrenten SV Wehen Wiesbaden gewechselt ist, gehören inzwischen sogar zwei Ex-Hanseaten zum Kader der zweiten Mannschaft des SV Werder. Auch diese beiden Spieler sind bislang noch nicht in einem Drittliga-Punktspiel zum Einsatz kommen, allerdings aus unterschiedlichen Gründen. Kevin Schindler wurde nach einem Knorpeleinriss am linken Knie operiert und absolviert aktuell noch seine Reha, womit er auch am kommenden Sonnabend im direkten Duell mit dem F.C. Hansa zum Zuschauen verurteilt ist. Felix Kroos hingegen hatte zuletzt die komplette Saisonvorbereitung mit den Werder-Profis absolviert und sollte anschließend in den Kader der zweiten Mannschaft rücken. Nachdem er am vergangenen Freitag beim 1:0 Testspielsieg der Bremer U23-Vertretung gegen RB Leipzig erstmals mitgewirkt hatte, zog er sich am Sonntag im Training allerdings eine Verletzung zu und wird sich die Begegnung mit dem F.C. Hansa wohl ebenfalls nur von der Tribüne aus anschauen können.
 
Nach dem vierten Spieltag der 3. Liga wartet der Werder-Nachwuchs immer noch auf den ersten Saisonsieg. Zum Auftakt gab es eine 0:1-Heimniederlage gegen den SSV Jahn Regensburg, danach wurde zweimal 1:1 gegen Rot Weiss Ahlen (auswärts) und VfR Aalen (daheim) gespielt. Beim FC Rot-Weiß Erfurt schließlich unterlagen die Bremer zuletzt mit 1:2 Toren, obwohl Torhüter Felix Wiedwald einen Foulelfmeter parierte und dem eingewechselten John-Dieter Thöle anschließend der 1:1-Ausgleich gelang. Doch Martin Pohl besorgte sieben Minuten vor Spielende den Erfurter Siegtreffer. Damit rangiert der SV Werder Bremen II vor dem Heimspiel gegen den F.C. Hansa, das am Sonnabend um 14 Uhr auf „Platz 11“ in unmittelbarer Nähe des Weserstadions angepfiffen wird, nur auf dem 16. Tabellenplatz.

Zurück