Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

24.02.2012 21:08 Uhr

'Wir müssen das Positive mitnehmen' -Tobias Jänicke im Gespräch

fc-hansa.de: Wir haben heute ein relativ wichtiges Spiel 1:2 verloren. Ingolstadt  macht aus null Chancen zwei Tore - kann man das Spiel heute so zusammenfassen?
Tobias Jänicke: Ja, wir machen aus vielen Chancen ein Tor und Ingolstadt aus null Chancen zwei Tore. Bei so einem wichtigen Spiel ist das natürlich sehr bitter. Es fehlen einem so ein bisschen die Worte.

fc-hansa.de: Es ist ja immer etwas schwierig nach Niederlagen, nach vorn zu schauen. Der Abstand nach oben ist jetzt zwar größer, aber dennoch ist nichts verloren. Wie können wir uns jetzt herausziehen aus dem Keller?
Tobias Jänicke: Wir haben noch 11 Spiele und nach wie vor zählt jeder Punkt und wir müssen, so phrasenhaft das klingt, das Positive aus diesem Spiel mitnehmen. Ich glaube, dass wir heute eine Menge Chancen hatten, in dumme Konter gelaufen sind und das Spiel am Ende verlieren. Das ändert nichts daran, dass wir die nächsten Spiele gewinnen müssen.

fc-hansa.de:  Wie kann man jetzt jemanden wie Stephan Gusche aufbauen, das Eigentor heute wird ihm doch ewig im Kopf herumspuken oder?
Tobias Jänicke: Der Junge macht eine gute Rückrunde, er ist ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft und deswegen bekommt er von der Mannschaft auch sämtliche Unterstützung, die er braucht.

fc-hansa.de: Vielen Dank, Tobias Jänicke - heute wieder mit einer sehr soliden Leistung. Null Punkte, damit sind wir nicht zufrieden. Auf geht's Hansa: Kämpfen und Siegen!
Tobias Jänicke: So ist es!

Zurück