Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

01.11.2007 16:12 Uhr

Wir werden uns unsere Chancen erkämpfen

Nach dem 6:0-Pokalsieg über die Offenbacher Kickers am Dienstagabend und dem damit verbundenen Einzug ins Achtelfinale, schaut Frank Pagelsdorf optimistisch auf die anstehende Herausforderung in Bremen. "Wir werden uns von unserem gewohnten Spiel nicht abbringen lassen und uns unsere Chancen erkämpfen."


Werder Bremen rangiert derzeit auf dem dritten Tabellenplatz der Bundesliga und wird wohl die zweitgrößte Herausforderung in der laufenden Saison für die Hanseaten, nach dem Auftaktspiel gegen Bayern München. Personell schätzt sich der Rostocker Trainer in der glücklichen Situation fast alle Spieler an Deck zu haben. Nur hinter Stefan Beinlich, der sich im Offenbach-Spiel an der Schulter verletzte, steht noch ein Fragezeichen.
  
Klar dagegen ist die "neue" Lieblingsposition von  Enrico Kern. Nach seinem überzeugenden Einsatz im Pokalspiel, ist sich auch Trainer Pagelsdorf bewusst, wie stark Kern auf der Stürmerposition einzuschätzen ist. Ebenfalls positiv zu erwähnen, ist Zafer Yelen.  Dieser konnte sich am Dienstagabend auch in die Liste der Torschützen eintragen und sich somit in den 18er Kader spielen. "Wir sind froh, dass wir solch ein Talent in unseren Reihen haben und planen mit Zafer."

 

Wie genau die Hanseaten am Samstag in Bremen auflaufen werden, entscheidet Frank Pagelsdorf am Freitag nach dem Abschlusstraining. Die Hansa-Spieler können in Bremen auf die Unterstützung von ca. 5000 weiß-blauen Fans zählen.

 

 

Zurück

  • sunmakersunmaker