Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

19.07.2012 15:53 Uhr

Wolfgang Wolf: 'Es ist geil, für Hansa Rostock zu spielen!' (mit Video)

Am Freitagabend startet die 3. Liga mit der Begegnung Arminia Bielefeld gegen Alemannia Aachen in die Saison 2012/13. Für unseren F.C. Hansa wird es dann am Samstag ernst.  Um 14:00 Uhr werden die Stuttgarter Kickers in der heimischen DKB-Arena empfangen. Bereits heute stand Trainer Wolfgang Wolf den Journalisten in der obligatorischen Medienrunde Rede und Antwort.

Aufgrund der Wetterlage und den damit verbundenen Platzverhältnissen auf dem hanseatischen Trainingsgelände, entschied Wolfgang Wolf kurzfristig, das für heute Nachmittag geplante Training ausfallen zu lassen. Begründung: Das Verletzungsrisiko sei zu groß. Bereits gestern hatte sich Manfred Starke während des Trainings am Oberschenkel verletzt, als er auf dem seifigen Boden ausrutschte. Starke wird somit für die Begegnung am Wochenende nicht zur Verfügung stehen. Außenverteidiger Rick Geenen laboriert derzeit an einer Knöchelverletzung, sein Einsatz ist ebenfalls fraglich.  Dafür sind die angeschlagenen Spieler Johan Plat, Tom Weilandt und Stephan Gusche wieder im Training und stellen das Trainerteam vor die Qual der Wahl.

Wolfgang Wolf erwartet am Samstag einen „schwer zu spielenden Gegner“ und will vor allem auf Erfahrung setzen, um „den Siegeswillen auf dem Spielfeld umzusetzen“. Konkrete Hinweise auf die Aufstellung waren dem Cheftrainer allerdings nicht zu entlocken. Gekonnt konterte Wolf: „Wir werden weiterhin mit elf Mann spielen und sechs Spieler auf der Bank haben.“

Im Fokus der Fragestellungen war vor allem der Aufbau des Kaders vor der Saison. Der Interimsmanager Wolf bedankte sich vor allem bei dem ehemaligen Manager Stefan „Paule“ Beinlich, der, so Wolf „großen Anteil an den Verpflichtungen“ habe. Die neuen Spieler haben sich schon vor ihrer Verpflichtung mit dem F.C. Hansa beschäftigt und sich bewusst für Rostock entschieden. Tradition und Perspektive waren das größte Faustpfand in den Verhandlungen. Die Neuen sind auf den Verein, die Region und auch die 3. Liga eingestellt. Der Cheftrainer vermittelte ihnen, dass es „geil ist, für Hansa Rostock zu spielen“.

Spieler und Trainerteam freuen sich, dass es wieder losgeht und hoffen auf eine gute Kulisse.  Etwa 13 bis 15.000 Zuschauer werden am Samstag zum Start der nominell wohl "besten 3. Liga aller Zeiten" erwartet. Die Stadionkassen öffnen am Spieltag um 10 Uhr, die Stadiontore ab 12.30 Uhr.

Karten gibt es aber auch am Samstag natürlich noch im Hansa-Fanshop in Rostock (Breite Str. 12-15) sowie im Hansa-Sporthaus im Warnow Park in Lütten-Klein.

Bestellungen werden telefonisch unter 0381/3770120 (montags bis donnerstags von 10 bis 17 Uhr, freitags von 10 bis 15 Uhr) sowie über die Homepage des F.C. Hansa entgegen genommen.

Zurück