Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

05.04.2012 22:28 Uhr

Wolfgang Wolf: 'Wir schauen hoffnungsvoll nach vorne.'

Wolfgang Wolf: Es war heute ein schweres Spiel, es war ein nervenaufreibendes Spiel und als Fazit kann man sagen: Wir sind mittendrin statt nur dabei. Das hat sich die Mannschaft hart erarbeitet. In den ersten Minuten sind wir gar nicht ins Spiel gekommen und haben uns dann erst nach 13-14 Minuten gefangen. Tom Weilandt macht ein schönes Tor - ich sage ihm auch immer, dass er was aus seiner Technik machen muß. Wir machen dann auch das wichtige 2:0 und in der Folge gibt es einen dummen Elfmeter, aber es war heute Jockels Tag. Dann fällt zwar doch noch das 2:1, aber die Mannschaft hat sich heute belohnt. Es ist noch ein langer Weg, aber wir schauen hoffnungsvoll nach vorne, machen einfach weiter und wollen in Cottbus nachlegen.

Norbert Meier: Heute ist so ein Spiel, nachdem ich vollstes Verständnis für Thorsten Fink habe. Ich denke damit ist auch alles gesagt. Glückwunsch an Hansa Rostock - es war ein verdienter Sieg. Wolfgang hat sicher mehr zu sagen als ich.

Zurück