Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

21.09.2005 08:46 Uhr

Wollen Abstand zur Spitze verkürzen

Nach dem 2:0 gegen den SC Paderborn spricht Verteidiger Michael Hartmann (31 Jahre) über die derzeitige Situation und über die englische Woche mit Spielen in Siegen (Donnerstag) und daheim gegen Aachen (nächsten Montag)


Wie groß ist die Erleichterung nach den ersten Punkten?

Hartmann: Gewaltig, auch wenn es sich in den Spielen unter dem neuen Trainer Frank Pagelsdorf schon angebahnt hatte. Der Aufwärtstrend war da. Wir mussten nur an unsere Stärke glauben.

Beginnt jetzt die Aufholjagd?

Natürlich hoffe ich das. Aber es macht keinen Sinn davon zu reden, wenn man erst einen Sieg errungen hat. Wir wollen versuchen, bis zur Winterpause den Abstand bis zur Tabellenspitze zu verkürzen. Ideal wären maximal sechs Punkte Rückstand auf die Aufstiegsplätze.

Werden die nächsten beiden Gegner Siegen und Aachen jetzt überrannt?

Wir wollen nach Möglichkeit in Siegen und daheim gegen Aachen gewinnen. Wichtig ist jedoch vor allem, dass wir uns den Aufwärtstrend nicht mit einer Niederlage kaputt machen lassen.

Das Thema sofortiger Wiederaufstieg steht also weiterhin auf der Tagesordnung?
Nein. Der ist schon unser Ziel. Aber erst mal müssen wir wieder oben rankommen.

Welche Erklärungen haben Sie für den katastrophalen Start mit vier Niederlagen?

Ich glaube, dass dieser in erster Linie mit der Umstrukturierung des Kaders zusammenhängt. Viele junge Spieler sind dazu gekommen. Es passte noch nicht hundertprozentig. Gegen Offenbach und bei 1860 München haben wir verdient verloren. Gegen Braunschweig und in Bochum hätten wir mindestens einen Zähler holen müssen.

Was sagen Sie zu den guten Platzierungen von Energie Cottbus und Dynamo Dresden?

Dresden überrascht mich nicht sonderlich. Das hatte sich schon in der Rückrunde der vergangenen Serie angedeutet. Cottbus hätte ich nicht unbedingt oben erwartet. Das beweist jedoch, dass fast alle Mannschaften der Liga gut besetzt sind.

 

Zurück

  • sunmakersunmaker