Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

23.10.2007 14:32 Uhr

Zafer Yelen wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen

Strahlender Sonnenschein trotz niedriger Temperaturen begrüßte die Hansa-Profis am Dienstag Vormittag zur neuen Trainingswoche. Doch das gute Wetter war nicht der Grund, warum Chef-Coach Frank Pagelsdorf diesmal auf die sonst oft zu Wochenbeginn durchgeführten Sprint-Tests in der Laufhalle verzichtete und seine Schützlinge zweimal auf den grünen Rasen bat: „Den Schwerpunkt in dieser Woche soll das Einüben von Spielformen und Trainieren von Eins-gegen-Eins-Situationen bilden.“ Das Übungsspiel zum Abschluss einer jeden Einheit findet dann zumeist auf einem verkleinerten Spielfeld statt. Und das, obwohl heute sogar zwölf Akteure zu einem Team gehörten: „Damit wollen wir erreichen, dass sich viele Zweikampfsituationen ergeben“, begründet Frank Pagelsdorf.

Während sich Stefan Beinlich am heutigen Dienstag auf die Teilnahme an der Nachmittags-Einheit beschränkt, kann Assani Lukimya-Mulongoti zu Beginn dieser Woche überhaupt nicht trainieren. Als Nachwirkung aus dem vergangenen Punktspiel der zweiten Mannschaft plagen ihn noch Leistenbeschwerden. Dafür sind auch in dieser Woche noch die beiden Nachwuchs-Akteure Tobias Jänicke und Tom Buschke in das Profi-Training integriert. Und auch Zafer Yelen ist nach längerer Verletzungspause wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen. Ob er am kommenden Wochenende gegen den Karlsruher SC schon wieder in den 18er Kader rücken wird, steht allerdings noch nicht fest: „Da müssen wir erst einmal sehen, wie sich das entwickelt“, will der Trainer abwarten, wie schnell der Hansa-Youngster seinen Trainingsrückstand aufholt.


 

Zurück

  • sunmakersunmaker