Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

07.07.2011 11:25 Uhr

Ziel: Aufstieg - U17-Cheftrainer Slaven Skeledzic im Interview

Gekommen um zu bleiben. Und um erfolgreich zu sein. Slaven Skeledzic (39), seines Zeichens Fußball-Lehrer und Nachwuchsexperte soll nach dem schmerzhaften Abstieg der B-Junioren die "Mission Wiederaufstieg" umsetzen und dabei die etablierte Nachwuchsarbeit, zusammen mit dem Nachwuchschef Juri Schlünz, dem sportlichen Leiter des Nachwuchs-Leistungsbereiches Michael Hartmann und U19-Coach Roland Kroos, weiter voranbringen.

Beim großen Video-Hintergrundgespräch mit "Hansa-Media" spricht Skeledzic offen über seine langjährige Trainerkarriere bei Eintracht Frankfurt, dem Neuanfang bei Hansa Rostock, verrät auch worauf er bei Nachwuchsspielern besonders achtet und unterzieht sich dem ultimativen "Hansa-Rostock-Check".

Hier die prägnantesten Aussagen des neuen U17-Trainers auf einen Blick:

"Ich liebe meinen Beruf, arbeite akribisch und professionell, um das bestmögliche für den Verein herauszuholen."

"B-Jugendliche erfordern einen individuellen behutsamen Umgang mit einer gleichzeitigen konsequenten Linie. Viel kann mich hier nicht mehr schocken."

Es war physisch und psychisch im Grenzbereich, sowohl Trainer einer Bundesligamannschaft zu sein und gleichzeitig seinen Fußballlehrer zu machen. Eine Zeit lang ist dies sicher möglich, aber auf Dauer sicher nicht."

"Ich habe immer noch immer sehr guten Kontakt zu den Trainerkollegen des Lehrgangs. Jeder hat dort seine eigene Philosophie wie er Fußball spielen lässt. Deshalb war der Lehrgang eine sehr runde Sache für mich."

"Nachdem ich meine Zeit bei Eintracht Frankfurt reflektiert habe, kam ich zu dem Schluss, dass ich einen Neuanfang brauche."

"Ich hatte immer Kontakt zu Hansa Rostock. Ob mit Stefan Beinlich, Juri Schlünz, Michael Hartmann, Roland Kroos oder meinem jetzigen Teammanager Ralf Senkel. Ich habe mir hier in Rostock auch vor einem Jahr als Eintracht-Coach alles angeschaut, obwohl es damals noch nicht absehbar war, dass ich hier einmal Trainer werde."

"Ich wohne Übergangsweise im Jugendinternat. Der Umzug ging so schnell, ich bin immer noch auf Wohnungssuche. Hansa unterstützt mich hier sehr gut. Obwohl die Nähe zur Geschäftsstelle schon toll ist aktuell."

"Die Spieler müssen lernfähig und kritikfähig sein. Sie müssen die Einstellung mitbringen, sich jeden Tag auch im Detail verbessern zu wollen. Wir möchten unsere Spieler motivieren, um sie auf den richtigen Weg zu bringen."

"In einer Gruppe muss man Normen und Werte respektieren. Darauf lege ich sehr viel Wert. Außerdem müssen die Spieler viele Dinge hinten anstellen, wenn sie Profis werden wollen."

"Ich habe bereits mit allen meinen Spielern Einzelgespräche geführt, um sie besser kennenzulernen. Darüberhinaus ist es uns gelungen vier Spieler aus Duisburg, Berlin und Frankfurt zur Kaderverstärkung zu verpflichten."

"Das Ziel der U17 des F.C. Hansa Rostock kann nur der Wiederaufstieg sein. Ein Verein wie dieser gehört einfach in die Bundesliga und wir werden alles daran setzen um aufzusteigen. Dafür brauchen wir die Hilfe des gesamten Vereins, die ich aktuell glücklicherweise schon spüre."

Zurück