Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

12.05.2014 13:04 Uhr

Zwei Spiele in 24 Stunden: Hansa gastiert in Waren und Grimmen

In dieser Woche verabschiedet sich der F.C. Hansa noch einmal hautnah von seinen Fans aus der Region. Bevor es nach dem Gastspiel am Sonntag (18.5.) beim TSV 1814 Friedland endgültig in die vierwöchige Sommerpause geht, stehen Mitte der Woche sogar zwei freundschaftliche Duelle innerhalb von nur 24 Stunden auf dem Programm.

Nach zwei trainingsfreien Tagen zu Beginn dieser Woche treffen sich die Hanseaten am Mittwoch zu einer Übungseinheit, die für 10 Uhr auf dem Trainingsplatz hinter der Südtribüne angesetzt ist. Nachmittags rollt der Hansa-Mannschaftsbus dann in Richtung Waren/Müritz, wo ein freundschaftlicher Vergleich mit dem designierten Oberliga-Aufsteiger SV Waren 09 auf dem Programm steht. Die Gastgeber haben nach 26 Spieltagen zehn Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten FC Anker Wismar und benötigen aus den vier ausstehenden Saisonspielen nur noch einen Sieg, um nach einem Jahr in die NOFV-Oberliga zurückzukehren.

Der Anpfiff erfolgt am Mittwoch um 18.30 Uhr im Warener Müritzstadion, wo es auch ein Wiedersehen mit Stefan Karow gibt, der – neben seiner Tätigkeit als Chef-Coach der SV Waren 09 – in den vergangenen Wochen auch das Torwarttraining des F.C. Hansa durchgeführt hatte. Im Kader der Warener stehen zudem einige Akteure, die das Fußballspielen in Rostock erlernt haben. Zu ihnen gehört allerdings nicht Torjäger Tobias Täge, der mit 38 Treffern die Torschützenliste der Verbandsliga MV souverän anführt.

Ebenfalls auf einen Verbandsligisten treffen die Hanseaten tags darauf, wenn es in Grimmen zum Vergleich zwischen dem gastgebenden GSV und dem F.C. Hansa kommt. Die Mannschaft von Trainer Eckerhard Pasch kann aktuell auf eine positive Bilanz verweisen und belegt mit 40 Punkten den siebenten Tabellenplatz. Bester Torschütze ist Stephan Rambow, der mit 15 Saisontreffern Rang 9 der Verbandsliga-Torschützenliste belegt. Das freundschaftliche Duell zwischen dem Grimmener SV und dem F.C. Hansa wird am Donnerstag um 19 Uhr im Jahnstadion angepfiffen.

Zurück