Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

13.09.2010 08:59 Uhr

Zweite Mannschaft mit 1:0-Auswärtserfolg in Neustrelitz

Die zweite Mannschaft des F.C. Hansa Rostock konnte im dritten Auswärtsspiel endlich die ersten Zähler einfahren. Im Landesderby bei der TSG Neustrelitz gelang der Mannschaft von Trainer Axel Rietentiet ein knapper 1:0 (0:0)-Erfolg. Durch den dritten Saisonsieg erhöhte der FCH II sein Punktekonto auf neun und verbesserte sich zudem auf den sechsten Tabellenplatz. Es war ein von Beginn an hart umkämpftes und enges Spiel, das sich beide Teams lieferten. Kurz nach dem Anpfiff hatten die Rostocker gleich die große Chance, mit 1:0 in Führung zu gehen. Manfred Starke scheiterte mit seinem Alleingang jedoch am Keeper der Gastgeber (2.). In der Folgezeit spielte sich das Geschehen zum Großteil zwischen den Strafräumen ab, Chancen blieben auf beiden Seiten weitgehend Mangelware. Zudem hatten beide Teams mit dem Temperaturumschwung ihre Probleme. Die Neustrelitzer versuchten, viel mit langen Bällen zu operieren. Speziell in den Minuten vor der Pause war der FCH II da das eine und andere Mal im Glück. Keeper Andreas Kerner hielt in dieser Phase seinen Kasten sauber und sein Team im Spiel. In der zweiten Hälfte präsentierte sich die Hansa-Defensive dann wieder sattelfester und konzentrierter und ließ nur noch wenig zu. Allerdings konnte sich der FCH II selbst kaum echte Chancen erspielen. Immer wieder tappten die Jungs von Axel Rietentiet auch in die Abseitsfalle der Neustrelitzer. Nun einmal schnappte diese nicht zu und wurde von Patrick Kühn überlistet. Vier Minuten vor dem Schlusspfiff markierte der Greifswald-Rückkehrer per Alleingang den goldenen Treffer zum 1:0 (86.). Bei diesem knappen und am Ende etwas glücklichen Ergebnis für Hansas Zweite blieb es dann.
Trainer Axel Rietentiet: „Wir haben heute von Beginn an den Kampf gegen diese Neustrelitzer Mannschaft angenommen. Natürlich ist der Erfolg am Ende durch das späte Tor etwas glücklich, aber so etwas muss man sich auch verdienen. Beim BFC Dynamo haben wir zum Beispiel ein gutes Spiel gemacht und standen am Ende mit leeren Händen da. Diesmal sind wir die glücklichere Mannschaft. Gut gefallen hat mir heute unsere Defensive, speziell die beiden Innenverteidiger Hannes Grundmann und Felix Freitag, die da hinten jede Menge abgeräumt haben. Spielerisch haben wir natürlich noch jede Menge Luft und auch in der Vorwärtsbewegung verlieren wir teilweise die Bälle viel zu einfach.“
 
FCH: Andreas Kerner - Georg Schumski, Felix Freitag, René Lange, Hannes Grundmann - Vasilis Tsiatouchas (46./Rico Gladrow), Manfred Starke, Maximilian Rausch (53./Sascha Steinfeldt), Max Kremer - Lucas Albrecht (73./Patrick Kühn), Moris Fikic
 
TSG Neustrelitz: Sven Roggentin - Daniel Wahl, Kyle Kaveny, Ronny Ermel, Justin Gerlach - Dennis Rehausen, Özgür Özvatan (65./Ivica Vukadin), Thomas Duggert, Marcel Brendel (63./ Normen Richter) - Salvatore Rogoli, Aymen Ben-Hatira;
 
Tor: 0:1 Patrick Kühn (86./Alleingang)
 
Schiedsrichter: Andy Stolz (Pritzwalk)
 
Zuschauer: 420
 
Gelbe Karte: Özgür Özvatan, Ronny Ermel, Dennis Rehausen, Ivica Vukadin (alle Neustrelitz) - Hannes Grundmann (Hansa II)

Zurück