Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

16.02.2016 18:10 Uhr

Zweites Heimspiel in Folge - Garbuschewski fehlt zum Wochenstart/Ziemer muss vorzeitig abbrechen

Am kommenden Sonnabend erwartet der F.C. Hansa den zweiten Zweitligaabsteiger in Serie.  Nach dem VfR Aalen bekommt die Brand-Truppe es nun mit dem Tabellenzweiten Aue zu tun, der seit vier Monaten ohne Niederlage ist. Mit der Unterstützung des Ostseestadions will die Kogge dies ändern und bereitet sich seit Dienstagvormittag intensiv auf die "Veilchen" vor.

Die erste Einheit der Woche fand nicht wie gewohnt am Rostocker Stadion statt, sondern in Warnemünde - mit einer Laufeinheit am Morgen eröffnete Cheftrainer Brand die Trainingswoche. Am Nachmittag wurden dann wieder die Fußballschuhe geschnürt und es ging auf dem Trainingsplatz hinter der Südtribüne weiter. Nach einer kurzen und knackigen Erwärmung ging es für unsere Jungs gleich richtig zur Sache: Auf zwei engen Spielfeldern spielten vier Mannschaften in einer kleinen Turnierform. Das Torhütertrio wurde am Dienstagnachmittag mit U19-Keeper Maximilian Böttcher aufgefüllt, sodass alle Tore mit einem Keeper besetzt waren. Die Mannschaften agierten fokussiert und als Einheit, denn jeder will sich optimal auf Aue vorbereiten und am 26. Spieltag nachlegen.
Auf der anderen Seite des Platzes trainierte eine kleinere Gruppe individuell mit Physiotherapeut Tobias Hamann: Zu Geburtstagskind Aleksandar Stevanovic und Tommy Grupe, die sich weiterhin im Aufbau befinden, gesellte sich auch Marco Kofler (Vorsichtsmaßnahme).

Auch Ronny Garbuschewski konnte am Dienstag nicht mit dem Team trainieren, da er leichte Beschwerden im Oberschenkel hat. Für Ronny steht am Mittwoch ersteinmal noch eine Laufeinheit an, bevor er dann am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen wird. Marcel Ziemer musste die Trainingseinheit vorzeitig mit muskulären Beschwerden abbrechen - genaueres steht aber noch nicht fest.

Vier weitere Trainingseinheiten erwarten unsere Kogge in dieser Woche, bevor es Sonnabendnachmittag (14.00 Uhr) wieder um wichtige Punkte im Ostseestadion geht.

Zurück