Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

Testspiel2015/16

F.C. Hansa Rostock
2:1
Silkeborg IF
Datum
Spielgegner
Ergebnis
18.07.2015
F.C. Hansa Rostock - Silkeborg IF
2:1 (1:0)

Generalprobe geglückt: Hansa schlägt Silkeborg IF mit 2:1

Eine Woche vor dem Punktspielstart in der 3. Liga im heimischen Ostseestadion gegen Werder Bremen II (jetzt Tickets sichern) stand dem F.C. Hansa Rostock mit Silkeborg IF ein letzter Härtetest bevor. Der Club aus Skandinavien ist in der vergangenen Saison aus der ersten dänischen Liga abgestiegen und visiert in der kommenden Spielzeit den direkten Wiederaufstieg an.

In der Startelf der Kogge sahen die Zuschauer am Sonnabendnachmittag den frischgebackenen Neuzugang Michael Gardawski, der am Freitag einen Einjahresvertrag beim F.C. Hansa unterschrieben hat und nun für die Rostocker auf Torejagd gehen wird. Von Beginn an kristallisierten sich die Gäste als echte Generalprobe heraus ¬– aggressiv und kompakt agierten die Silkeborger im Rostocker Volksstadion. Auch die erste Großchance des Spiels konnten die Dänen für sich verbuchen. Nach einem strammen Freistoß von Emil Scheel war Hansa-Keeper Marcel Schuhen bereits geschlagen, aber der Pfosten rettete für den FCH-Schlussmann.

Mit zunehmender Spieldauer kamen unsere Profis immer besser in die Partie und übernahmen mehr und mehr die Spielkontrolle. Besonders Neuzugang Gardawski wirbelte in der Hansa-Offensive und kreierte mit seinen neuen Kollegen die eine oder andere Torgelegenheit - allerdings blieb der Treffer vorerst aus. Das Schiedsrichtertrio hatte es immer wieder mit intensiven und durchaus robusten Zweikämpfen zu tun, die eine gute Vorbereitung für das erste Pflichtspiel am kommenden Sonnabend darstellten. Allerdings stemmte sich der FCH gegen das zwischenzeitliche 0:0 und erzielte noch vor der Halbzeitpause den Führungstreffer. Erneut war es der Ex-Duisburger Michael Gardawski, der sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte und mit einem kraftvollen Abschluss diesmal auch den Führungstreffer markierte. Mit einer 1:0-Führung im Rücken ging es für unsere Kogge in die Halbzeitpause.

Noch während der ersten Hälfte hatte sich der dänische Gast eine tolle Aktion für die vielen kleinen Zuschauer einfallen lassen: Die Jungs und Mädchen bekamen Kinder-Trikots von Silkeborg IF mit den Namen der Profispieler auf dem Platz, mit denen sich die Kids nach der Partie fotografieren lassen und Autogramme holen konnten.

Mit Marco Kofler und Marcel Ziemer brachte Chef-Trainer Karsten Baumann zwei frische Kräfte in die Partie, die sich ebenfalls im Kampf um die Stammformation für den Drittliga-Start empfehlen können. Im zweiten Durchgang hatte die Kogge den skandinavischen Gast besser im Griff, jedoch musste die Baumann-Elf hellwach bleiben, denn die aggressive Spielweise des Erstliga-Absteigers ließ nicht nach. In der Mittelfeldzentrale gab Marco Kofler das Tempo vor und leitete durch seinen Organisation mehrere Hansa-Konter ein, so auch in der 55. Spielminute: Marco Kofler setzte Christian Bickel in Szene, der den Ball blitzschnell zu Christian Dorda spielte - dessen Distanzschuss landete nur knapp neben dem Tor.

Nach 64 gespielten Minuten wurde Christian Bickel am gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht. Unser Standardspezialist ließ es sich nicht nehmen, den fälligen Freistoß selbst zu treten – und tatsächlich: Sein Standard schlug unhaltbar zum 2:0 für Hansa ein.

Daraufhin wechselte das Trainerteam des FCH die letzten zur Verfügung stehenden Feldspieler ein. Marcus Hoffmann, Lukas Scherff und Kai Schwertfeger standen nun auf dem Platz. Eine Viertelstunde vor Spielende musste der Gastgeber allerdings ohne Markus Gröger und damit mit einem Spieler weniger auskommen. Unser Rechtsverteidiger erlitt nach einem Zweikampf eine Platzwunde am Kopf – für Markus ging es nicht mehr weiter.

In Überzahl übernahm Silkeborg das Spielgeschehen im Volkstadion und wollte zum Anschlusstreffer kommen. Andreas Albers belohnte die Gäste schließlich für eine engagierte Leistung und erzielte das 1:2 und den gleichbedeutenden Endstand.

Nach dem letzten Testspiel wird es nun ernst für den F.C. Hansa Rostock. Am Sonnabend (14.00 Uhr) gastiert der SV Werder Bremen II zum Drittliga-Start im Ostseestadion. Gegen den Aufsteiger will die Kogge positiv in die Saison starten und setzt dabei auf eure Unterstützung.

F.C. Hansa Rostock – Silkeborg IF 2:1

Torfolge: 1:0 Gardawski (40.), 2:0 Bickel (64.), 2:1 Albers (73.)

F.C. Hansa Rostock: Schuhen – Gröger, Erdmann, Henn (67. Hoffmann), Dorda (67. Scherff) – Gottschling (46. Ziemer), Grupe (67. Schwertfeger), Baumgarten (46. Kofler), Bickel – Gardawski, Perstaller

Der letzte Härtetest vor dem Saisonauftakt

Der letzte Härtetest in der Sommervorbereitung des F.C. Hansa wartet am Sonnabend (18.07.2015) auf die Mannschaft von Chef-Trainer Karsten Baumann. Um 15 Uhr gastiert Silkeborg IF im Rostocker Volksstadion. Zwar ist der Fußballclub aus Dänemark in der vergangenen Saison mit großem Punkterückstand chancenlos aus der ersten Liga, der Superliga, abgestiegen, doch die Skandinavier peilen den direkten Wiederaufstieg an, wollen sich nicht lange in der Bet25 Liga aufhalten und sind daher ein interessanter Testspielgegner für die Kogge.

Dass es für Silkeborg IF in der Spielzeit 2014/2015 nur zu Tabellenplatz 12 - dem letzten Platz - gereicht hat, hat mehrere Ursachen, die bereits beim ersten Blick auf die Statistiken deutlich werden: In 33 Partien ging das Team bei nur zwei Siegen dreiundzwanzigmal als Verlierer vom Platz. Dazu kassierten die Silkeborger die meisten Gegentreffer (59) und knipsten vorne zu selten (23 Tore). Nicolaj Agger steuerte fast die Hälfte aller Silkeborg-Tore bei. Der Vetter von Liverpools Abwehrstar Daniel Agger erzielte als Linksaußen in der zurückliegenden Saison elf Treffer.

Da Mittelstürmer Morten Beck nur sechsmal einnetzen konnte, sah das Silkeborger-Trainergespann um Chefcoach Kim Poulsen vor allem in der Offensive Handlungsbedarf - auch wenn die beiden Angreifer damit fast alle Treffer des Vereins erzielten. Aus diesem Grund wurden mit Marcus Solberg (Aarhus GF) und Andreas Albers (Vejle BK) bereits zwei Mittelstürmer für die neue Spielzeit verpflichtet. Der vor allem für Fans der 3. Liga in Deutschland bekannteste Neuzugang von Silkeborg IF ist allerdings Mikkel Vendelbo. Der zentrale Mittelfeldspieler zog in der vergangenen Saison die Fäden im Mittelfeld von Holstein Kiel und soll nun das Zentrum der Dänen stabilisieren. Martin Thomsen (Hobro IK) und Jens Martin Gammelby aus der eigenen Jugend komplettieren die Sommertransfers.

  • Interviews nach dem Testspiel gegen Silkeborg IF
  • Tore vom Testspiel gegen Silkeborg IF
  • sunmakersunmaker