Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

30. Spieltag

-:-
Datum
Spielgegner
Ergebnis
31.03.2017
1. FSV Mainz 05 U23 - Chemnitzer FC
()
01.04.2017
1. FC Magdeburg - Rot-Weiß Erfurt
()
01.04.2017
Werder Bremen II - Holstein Kiel
()
01.04.2017
Sportfreunde Lotte - VfR Aalen
()
01.04.2017
Fortuna Köln - FSV Frankfurt
()
01.04.2017
SC Paderborn - Sonnenhof Großaspach
()
01.04.2017
MSV Duisburg - Jahn Regensburg
()
02.04.2017
VfL Osnabrück - F.C. Hansa Rostock
()
02.04.2017
SV Wehen Wiesbaden - Preußen Münster
()
02.04.2017
FSV Zwickau - Hallescher FC
()
Pl
Verein
Sp.
S
U
N
T
D
Pkt
1
MSV Duisburg
29
14
11
4
35:22
+13
53
2
1. FC Magdeburg
29
13
8
8
40:27
+13
47
3
VfL Osnabrück
29
13
6
10
40:35
+5
45
4
Holstein Kiel
29
11
11
7
42:23
+19
44
5
Jahn Regensburg
29
12
7
10
45:39
+6
43
6
Sportfreunde Lotte
29
12
6
11
39:31
+8
42
7
Hallescher FC
29
9
14
6
26:23
+3
41
8
Chemnitzer FC
29
11
7
11
43:39
+4
40
9
Sonnenhof Großaspach
29
11
7
11
40:37
+3
40
10
FSV Zwickau
29
11
7
11
35:39
-4
40
11
Fortuna Köln
29
10
9
10
29:41
-12
39
12
Preußen Münster
29
11
4
14
36:37
-1
37
13
Hansa Rostock
29
7
15
7
32:32
0
36
14
Rot-Weiß Erfurt
29
10
6
13
24:36
-12
36
15
VfR Aalen
29
10
14
5
38:27
+11
35
16
SV Wehen Wiesbaden
28
9
8
11
29:32
-3
35
17
SV Werder Bremen II
28
10
5
13
24:37
-13
35
18
FSV Frankfurt
29
7
10
12
32:31
+1
31
19
SC Paderborn 07
29
8
5
16
27:48
-21
29
20
1. FSV Mainz 05 II
29
7
6
16
23:43
-20
27

Osnabrück ist dank starker Reaktion auf Niederlagen-Serie wieder ganz oben dabei

Als Christian Dorda vor rund eineinhalb Jahren mit einem Fernschuss-Hammer das entscheidende Tor beim Auswärtsspiel in Osnabrück erzielte, gab es unter den mitgereisten Hansa-Fans auf der Tribüne fast kein Halten mehr – zu genial war der Treffer, zu wichtig der Sieg. Die Kogge segelte nach vier Spieltagen in der Spitzengruppe der 3. Liga, die „Veilchen“ dagegen rangierten weiterhin ohne Dreier im Tabellenkeller. 19 Monate später haben sich die Ausgangssituationen der beiden Vereine vor dem Nordduell in Osnabrück (Sonntag, 02.04.2017, Anstoß 14 Uhr) ins Gegenteil verkehrt. Hansa kann durch zu viele Punkteteilungen seinen Vorsprung auf die Abstiegsränge nicht ausbauen, Osnabrück hat sich nach einer Niederlagen-Serie gefangen und klopft nun wieder ganz oben an - auch wegen der eindrucksvollen Stärke im Stadion an der Bremer Brücke.

Bislang ist die Spielstätte eine wahre Festung für die Niedersachsen: 29 ihrer 45 Punkte holten die Lila-Weißen zuhause und führen damit die Heimtabelle der 3. Liga vor Holstein Kiel und Preußen Münster an. Allerdings lässt das Team von Cheftrainer Joe Enochs zu viele Punkte gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte liegen. In den vergangenen Monaten verlor der VfL gegen Mainz II, Bremen II, Wiesbaden und zuletzt Mitte März gegen Erfurt. Für die hohen eigenen Ansprüche der „Veilchen“ eindeutig zu viele Partien ohne Erfolgserlebnis – Osnabrück hätte mit einem konstanteren Saisonverlauf mit Duisburg um die Tabellenspitze konkurrieren können.

Nach zwischenzeitlich vier Niederlagen am Stück hat sich der VfL wieder gefangen und mit neun Punkten aus den zurückliegenden vier Liga-Partien stark zurückgemeldet. Mit der Kogge empfängt Osnabrück nun einen Gegner, der stets für Spannung im Stadion an der Bremer Brücke gesorgt hat und zwei der vier bisherigen Drittliga-Duelle in Niedersachsen für sich entscheiden konnte.

Gefährlichster Mann der Osnabrücker ist mit Abstand Stürmer Kwasi Okyere Wriedt. Bereits elfmal konnte der in Hamburg geborene Ghanaer für seine Mannschaft einnetzen. Damit teilt er sich derzeit den ersten Platz der Torjägerliste der dritten Liga mit vier weiteren Spielern. Der 1,88-Meter große Mittelstürmer war erst im vergangenen Sommer vom Lüneburger SK Hansa aus der Regionalliga Nord nach Osnabrück gewechselt. Seine Qualität stellte der 22-Jährige wieder am vergangenen Wochenende unter Beweis, als er in der 89. Minute den 2:1-Siegtreffer seiner Mannschaft beim Auswärtsspiel in Regensburg erzielte und damit den Sprung auf Platz 3 für sein Team ermöglichte.

Unterstützt wurde Wriedt in der Offensive bislang vom ehemaligen Hansa-Stürmer Halil Savran. Allerdings fällt der etatmäßige Kapitän des VfL mit einem Knorpelschaden bis Ende dieser Saison aus. Mit Addy-Waku Menga spielt ein weiterer Rostocker in Osnabrück, doch auch er kommt derzeit nicht mehr zum Einsatz.

Im Tor kann sich Trainer Joe Enochs auf Keeper Marius Gersbeck verlassen. Die Leihgabe von Hertha BSC Berlin konnte bereits in neun Spielen ohne Gegentor das Spielfeld verlassen und verdrängte die planmäßige Nummer eins Frank Lehmann auf die Ersatzbank.