Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

1. Spieltag2017/18

0:2
Datum
Spielgegner
Ergebnis
21.07.2017
Karlsruher SC - VfL Osnabrück
2:2 (0:2)
22.07.2017
Sportfreunde Lotte - F.C. Hansa Rostock
0:2 (0:1)
22.07.2017
Werder Bremen II - SpVgg Unterhaching
3:0 (0:0)
22.07.2017
Rot-Weiß Erfurt - Preußen Münster
1:1 (1:1)
22.07.2017
Hallescher FC - SC Paderborn
4:4 (1:3)
22.07.2017
Fortuna Köln - VfR Aalen
1:0 (0:0)
22.07.2017
SV Wehen Wiesbaden - Carl Zeiss Jena
1:0 (1:0)
22.07.2017
SV Meppen - Würzburger Kickers
2:2 (1:0)
23.07.2017
Sonnenhof Großaspach - 1. FC Magdeburg
4:1 (1:0)
23.07.2017
Chemnitzer FC - FSV Zwickau
1:0 (1:0)
Pl
Verein
Sp.
S
U
N
T
D
Pkt
1
SC Paderborn 07
10
8
1
1
23:12
+11
25
2
1. FC Magdeburg
10
8
0
2
18:10
+8
24
3
Fortuna Köln
10
6
3
1
18:9
+9
21
4
SV Wehen Wiesbaden
10
6
2
2
17:6
+11
20
5
SpVgg Unterhaching
10
5
1
4
19:17
+2
16
6
Sonnenhof Großaspach
10
4
3
3
11:13
-2
15
7
VfR Aalen
10
3
4
3
14:11
+3
13
8
Hansa Rostock
10
3
4
3
10:8
+2
13
9
SV Werder Bremen II
10
3
3
4
10:10
0
12
10
SV Meppen
10
3
3
4
13:16
-3
12
11
FSV Zwickau
10
3
3
4
9:12
-3
12
12
Karlsruher SC
10
3
3
4
10:14
-4
12
13
Sportfreunde Lotte
10
3
1
6
11:12
-1
10
14
Würzburger Kickers
10
2
4
4
13:17
-4
10
15
Carl Zeiss Jena
10
2
4
4
9:13
-4
10
16
Hallescher FC
10
2
4
4
15:20
-5
10
17
VfL Osnabrück
10
2
4
4
8:15
-7
10
18
Chemnitzer FC
10
2
3
5
13:16
-3
9
19
Preußen Münster
10
2
3
5
8:11
-3
9
20
Rot-Weiß Erfurt
10
2
3
5
5:12
-7
9

Saisonauftakt geglückt - F.C. Hansa schlägt Sportfreunde Lotte

Der F.C. Hansa Rostock hat sein erstes Saisonspiel gewonnen. Vor 3.354 Zuschauern im FRIMO-Stadion in Lotte setzte man sich dank der Treffer von Soufian Benyamina und Bryan Henning mit 2:0 durch.

Der F.C. Hansa ging mutig in die Partie und konnte die früh störenden Lotteraner durch gute Seitenwechsel überspielen. Die erste Chance ließ jedoch lange auf sich warten.

Mike Owusu und Willi Evseev kombinierten sich schön durch das Mittelfeld und Owusu spielt Mounir Bouziane auf links frei. Seine Flanke fand zwar keinen Abnehmer, doch Schiedsrichter Siebert pfiff und zeigte auf den Punkt: Elfmeter für die Kogge! Evseev war während der Flanke zu Boden gerissen worden. Soufian Benyamina verwandelte sicher in die untere rechte Ecke und erzielte so das erste Saisontor für den FCH.

Nach dem Treffer wirkten auch die Gastgeber deutlich konzentrierter. Sie erarbeiteten sich immer wieder Chancen in Tornähe und konnten von der gut stehenden Hansa-Defensive nur mit Fouls gestoppt werden. Die Freistöße von André Dej kamen stets gefährlich, Janis Blaswich im Hansa-Tor musste einmal mit den Fäusten klären.

Die Kogge profitierte von Fehlpässen und versuchte eigene Konter zu fahren. Doch die wurden nicht konsequent zu Ende gespielt. Besonders Evseev und Owusu gingen im Mittelfeld in viele Zweikämpfe und konnten die Bälle gewinnen. 

Mit dem Pausenpfiff hatte Owusu noch eine Chance aus der Distanz, doch sein Schuss landete in den Armen von SFL-Keeper Benedikt Fernandez.

Die zweite Halbzeit begann mit einer Druckphase der Gastgeber, die aber gut überstanden wurde. In der Folge boten sich immer mehr Räume zum Kontern und es ergaben sich gute Chancen für die Kogge. Aber die konnten nicht genutzt werden.

Die Wechsel von Pavel Dotchev brachten noch einmal frischen Wind in das Spiel der Kogge. Doch trotzdem kam Lotte immer wieder zu guten Möglichkeiten. 

Ein langer Ball aus dem eigenen Mittelfeld wurde von Fernandez zwar weit vor dem Tor geklärt, doch der Ball landete bei Bryan Henning. Der Neuzugang fasst sich aus über 45 Metern ein Herz und zog ab. Der Ball segelte über alle hinweg bis ins Tor der Sportfreunde - die Entscheidung!

Die Spieler der Kogge ließen sich nach Abpfiff zurecht von den zahlreichen mitgereisten Hansa-Fans feiern.

Sportfreunde Lotte - F.C. Hansa Rostock 0:2 (0:1)

Torfolge: 0:1 Benyamina (19., Foulelfmeter), 0:2 Henning (88.)

Sportfreunde Lotte: Fernandez - Langlitz, Acquistapace, Heyer, Neidhart - Hober (66. Putze), Dej, Wendel - Freiberger (66. Rosinger), Al Ghaddioui, Lindner (46. Oesterhelweg)

F.C. Hansa Rostock: Blaswich - Nadeau, Hüsing, Riedel, Holthaus – Wannenwetsch, Osuwu (75. Ziemer), Bischoff (67. Henning), Evseev (89. Väyrynen), Bouziane – Benyamina

Eingespieltes Team mit neuem Trainer - Sportfreunde Lotte kaum auszurechnen

Die Drittligisten haben ihre Sommervorbereitungen beendet, das Auftaktwochenende der Saison 2017/2018 steht an. Nach neun Testspielen (sechs Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage) wird es damit wieder ernst für die Kogge, die mit einem ungemütlichen Auswärtsmatch in die neue Spielzeit startet. Hansa gastiert am Sonnabend, 22.07.2017, um 14 Uhr in Lotte.

An die bislang einzigen Duelle der beiden Mannschaften aus der Vorsaison werden sich nur die Sportfreunde gerne erinnern. Am 7. Spieltag setzte es für Hansa eine 1:3-Niederlage im heimischen Ostseestadion, wodurch der Aufsteiger (setzte sich in der Relegation gegen Waldhof Mannheim durch) plötzlich sogar auf Platz eins stand und damit zum Überraschungsteam der Drittliga-Saison avancierte. Darüber hinaus konnte die Atalan-Elf in den ersten Runden des DFB-Pokals auch die Bundesligisten Werder Bremen und Bayer Leverkusen bezwingen, was für zusätzliche Euphorie bei den Westfalen sorgte. Erst im Viertelfinale war gegen den späteren Pokalsieger Borussia Dortmund Schluss.

Am Ende der Saison stand ein ordentlicher 12. Tabellenplatz zu Buche, wenngleich mehr drin war. Nach dem 9. Platz zum Hinrundenabschluss ließen fünf weitere Siege in den folgenden 19 Partien allerdings keine bessere Platzierung zu. Die Heimstatistik liest sich dagegen ausgeglichener. Zuhause konnten die Sportfreunde siebenmal das Feld als Sieger verlassen, sechsmal teilte man sich die Punkte und ebenso oft verlor man ein Heimspiel im FRIMO Stadion. Ausgeglichen war in der Vorsaison auch die Tordifferenz (46:47).

Für die eigenen Treffer sorgten in der vergangenen Spielzeit vor allem Kevin Freiberger (10) und Andre Dej (6). Der Mittelfeldregisseur konnte zudem acht weitere Tore für seine Mitspieler auflegen und die Standardstärke seiner Mannschaft bedienen.

Auf einen dritten Leistungsträger muss Lotte zukünftig jedoch verzichten: Kapitän Gerrit Nauber schloss sich im Sommer Zweitligist MSV Duisburg an. Mit Saliou Sané, Phillip Steinhart, Patrick Schikowski, Dennis Engel, Alexander Hettich, Marcel Kaffenberger und Nico Granatowski gaben die Sportfreunde in der laufenden Transferperiode sieben weitere Spieler ab. Demgegenüber stehen bislang sieben Neuzugänge, darunter Michael Hohnstedt (VfL Osnabrück), Jonas Acquistapace (FSV Zwickau) und Marco Hober (Arminia Bielefeld), der in der vergangenen Saison für die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund auflief und mit Hamadi Al Ghaddioui einen Sturmkollegen aus der BVB-Reserve bei seinem neuen Team begrüßen kann.

Die größte Umstellung für die Sportfreunde gab es auf der Position des Cheftrainers. Eineinhalb Wochen vor dem Saisonstart wechselte Aufstiegscoach Ismail Atalan zum VfL Bochum - sein Nachfolger ist Oscar Corrochano, der zuvor beim Regionalligisten Eintracht Trier an der Seitenlinie stand und mit dem Traditionsclub in die Oberliga Rheinland-Pfalz abstieg. In den kurzen Vorbereitungszeit unter dem neuen Cheftrainer gab es zwei Dämpfer. Gegen den Regionalligisten SV Drochtersen/Assel unterlagen die Sportfreunde mit 0:2, gegen Holstein Kiel misslang auch die Generalprobe für das Auftaktspiel gegen Hansa. Die Truppe von Corrochano verlor mit 1:2 gegen den Aufsteiger.

Wie die robusten Westfalen am Sonnabend auftreten werden, ist trotzdem nur schwer auszurechnen. Die Mannschaft ist trotz der Zu- und Abgänge eingespielt - und für Hansa bislang nicht zu schlagen gewesen.

Das Hansa-Fanradio überträgt das Duell ab 13.55 Uhr live aus dem FRIMO Stadion.

  • Die Hansa-News vor dem 1. Spieltag
  • Die Pressekonferenz vor dem 1. Spieltag
  • Die Interviews nach dem 1. Spieltag
  • Die Pressekonferenz nach dem 1. Spieltag
  • sunmakersunmaker