Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

Testspiel

F.C. Hansa Rostock
1:0
Hertha BSC II
Datum
Spielgegner
Ergebnis
21.01.2017
F.C. Hansa Rostock - Hertha BSC
1:0 (0:0)

Vier gewinnt: Hansa siegt auch im letzten Test der Wintervorbereitung

Der F.C. Hansa Rostock hat die Wintervorbereitung mit dem perfekten Ergebnis von vier Siegen in vier Testspielen erfolgreich abgeschlossen. Die letzte Aufgabe gegen Hertha BSC II erwies sich dabei als die erwartet zähe Hürde vor dem Rückrundenauftakt am 28. Januar gegen den SSV Jahn Regensburg.

FCH-Trainer Christian Brand beorderte für das Duell gegen Hertha BSC II mit Joshua Nadeau, Christopher Quiring und Tim Väyrynen drei Neuzugänge in die Startelf. Amaury Bischoff, der erst am Sonnabendvormittag von Ligakonkurrent Preußen Münster verpflichtet wurde, nahm zunächst auf der Bank Platz. Mit Christian Dorda, Marcus Hoffmann, Dennis Erdmann und Tobias Jänicke ließ das Trainerteam der Kogge zudem vier Spieler beginnen, die bereits beim bis dato letzten Test gegen die Herthaner im Sommer 2015 (damals 3:1 für Hansa) angefangen haben.  Wer allerdings einen ebenso furiosen Start des FCH erwartete wie vor eineinhalb Jahren (zwei Tore nach 14 Minuten), wurde enttäuscht. Die gut besuchte Partie auf dem Trainingsplatz an der Kopernikusstraße begann schleppend – die erste Viertelstunde war von zahlreichen Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt.

So dauerte es etwas, bis die Kogge Fahrt aufnahm, dann aber gleich mehrfach gefährlich vor dem Kasten von Ruben Aulig auftauchte. Zunächst scheiterte Väyrynen mit einem Flachschuss am Gästekeeper (15.), in den beiden Minuten darauf konnte der Schlussmann die Kugel jeweils knapp vor Erdmann behaupten. Auf die kleine Druckphase des F.C. Hansa folgte jedoch ein Schock: Marcel Schuhen musste nach 18 gespielten Minuten verletzungsbedingt das Feld verlassen. Samuel Aubele, der am Dienstag noch kurioserweise beim Test gegen Güstrow für die Gäste auflief, konnte damit endlich wieder das richtige Tor hüten und sah zwei Teams vor sich, die sich bis kurz vor dem Ende der ersten Hälfte weitestgehend im Mittelfeld neutralisierten und kaum Räume für Torraumszenen ließen.

Diese sollten aber kurz vor dem Pfiff von Schedsrichter Christian Allwardt noch kommen, doch weder Väyrynen nach Doppelpass mit Jänicke (Aulig hält), noch Andrist (Schuss-Verlängerung nach Väyrynen-Hereingabe) fanden ihren Weg ins Tor der Berliner. Es blieb vorerst beim 0:0.

Mit Beginn der zweiten Hälfte durften mit Soufian Benyamina, Fabian Holthaus und Amaury Bischoff drei neue Feldspieler für Hansa ran. Und kaum war der neue zentrale Mittelfeldspieler der Kogge auf dem Platz, ließ er auch umgehend seine Qualität aufblitzen. Mit einem langen Ball fand Bischoff über Benyamina den startenden Holthaus auf der rechten Seite, der klug in die Mitte für Quiring ablegte und ihm damit das 1:0 gegen Hertha II ermöglichte (49.).

Durch die Führung agierte Hansa nun noch sicherer, allerdings fehle der unbedingte Zug zum gegnerischen Tor. Deshalb schickte Christian Brand nach gut einer Stunde frische und vor allem schnelle Kräfte aufs Feld. Ziemer ersetzte Väyrynen, der mit vielen Ballbehauptungen und Offensivszenen einen guten Eindruck im ersten Testspiel hnterließ, Jeff-Denis Fehr kam für den Torschützen und Wannenwetsch rückte für Erdmann auf die Position neben Bischoff. Fast für das 2:0 sorgten aber zwei andere: Nach einem starken Solo von Ahlschwede hätte es zu einer Kopie des 2:1-Siegtreffers aus dem Test gegen Nordsjaelland kommen können, doch Benyamina fand mit seiner Direktabnahme kein Vorbeikommen an BSC-Keeper Aulig (70.).

Durch die vergebene Chance wachte der Regionalligist noch einmal auf und kam unter anderem durch den ehemaligen Drittliga-Spieler Fabian Eisele (75.) zu guten Möglichkeiten, doch Aubele im Hansa-Tor war stets auf dem Posten und hielt für die Kogge die Null fest.

Nach zweimal Verbandsliga und je einmal dänische Superligaen und Regionalliga Nordost steht für den F.C. Hansa Rostock am kommenden Sonnabend das erste Drittliga-Spiel des Jahres 2017 an. Die Kogge empfängt um 14 Uhr den SSV Jahn Regensburg und will um jeden Preis die Auftaktpleite in Bayern vergessen machen.

F.C. Hansa Rostock – Hertha BSC II 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Quiring (49.)

F.C. Hansa Rostock: Schuhen (18. Aubele) – Dorda (46. Holthaus), Hoffmann, Nadeau, Ahlschwede – Jänicke, Grupe (46. Bischoff), Quiring (62. Fehr), Erdmann (62. Wannenwetsch), Andrist (46. Benyamina) – Väyrynen (62. Ziemer)