Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

06.11.2017 15:49 Uhr

U19 mit bitterer Heimniederlage gegen Halle

Durch das ausgefallene Auswärtsspiel beim SV Empor Berlin (Sturmtief Herwart verhinderte den Anpfiff) konnten die A-Junioren ausgeruht und frisch ins Heimspiel gegen den Halleschen FC gehen. Der Plan war einfach: Mit einem Sieg wollte die Kuring-Elf am Team aus Sachsen-Anhalt vorbeiziehen und durch das Nachholspiel in der Hinterhand die obere Tabellenhälfte nicht aus den Augen verlieren.

Über Marvin Runge (Kopfball) und Janßen arbeitete die Hansa-U19 am Chancenverhältnis und ließ das Spielgeschehen offen. Das erste Tor des Tages fiel allerdings für den Gast aus Halle. Nach einem Foulspiel von Kroh im eigenen Strafraum netzte Scholz zur Führung ein (26.). Nur sechs Minuten später der vermeintliche Genickbruch für die Mannschaft von Chef-Trainer Paul Kuring: Ein Hansa-Einwurf landete in den Füßen des HFC, Griesbach bekam den Ball und vollendete trocken zur 2:0-Pausenführung.

Auch in den zweiten 45 Minuten halfen die A-Junioren der Kogge dem Halleschen FC unfreiwillig. Zwei individuelle Fehler im Spielaufbau bedeuteten die Gegentore drei und vier.

F.C. Hansa Rostock U19 - Hallescher FC U19 0:4 (0:2)

Torfolge: 0:1 Scholz (26.), 0:2 Griesbach (32.), 0:3 König (79.), 0:4 Scholz (86.)

F.C. Hansa Rostock: Säger – Wiese, Daedlow (77. Schauer), Kroh, Schewe (85. Martin) – Farr (83. Engel), Böhm (66. Selcuk), Berger, Janßen (68. Engel) – Runge, Rupp

Zurück

  • sunmakersunmaker