Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

06.11.2017 16:46 Uhr

Hansa-Amateure unterliegen Tennis Borussia Berlin mit 1:3

Die U21 der Kogge muss weiterhin auf den vierten Saisonsieg warten. Trotz der Unterstützung von Jakob Gesien, Harry Föll und Jeff-Denis Fehr aus dem Profikader blieb die Dojahn-Elf am vergangenen Wochenende zum vierten Mal in Folgeohne Dreier. Im Heimspiel gegen Tennis Borussia Berlin setzte es eine 1:3-Niederlage.

Dabei fanden die "Amas" gut ins Spiel und hauchten dem Matchplan von Chef-Trainer Felix Dojahn schnell Leben ein. Die U21 ging früh drauf und setzte den favorisierten Gast aus der Hauptstadt unter Druck. Symptomatisch für die aktuelle Lage der Amateure: Nach einer gelungenen Pressingaktion musste TeBe-Keeper Flauder aus dem Kasten eilen und klären. Mit seiner vermeintlichen Rettungstat schoss er allerdings Föll an - der Ball sprang vom Hansa-Profi aber nicht ins Tor der Gäste, sondern ging haarscharf drüber.

Die Kogge blieb trotzdem weiter dran und ließ die Berliner nicht ins Spiel kommen. Bis zu 39. Minute: Nach einem Eckball wird die Situation unübersichtlich, Hansa bekommt den Ball nicht weg und Fischer steht goldrichtig: die Gäste-Führung! Und es kam noch schlimmer für die U21: Mit der zweiten Chance des Spiels erhöhte erneut Fischer auf 2:0 für TeBe. Die Spielfreude kam den "Amas" bis zum Halbzeitpfiff komplett abhanden - trotz großer Überlegenheit liefen sie nun einem Zwei-Tore-Rückstand hinterher.

Umso bemerkenswerter, dass die Dojahn-Elf im zweiten Durchgang wieder voll drauf ging und das Spiel noch nicht herschenken wollte - obwohl Fischer fünf Minuten nach Wiederanpfiff auf 3:0 erhöhte. Die Hansa-Amateure gaben nicht auf und verkürzten durch Rode (56.). Auch im Anschluss zeigte das Team der Kogge eine mehr als couragierte Leistung, doch entweder Flauder parierte oder es fehlten nur Zentimeter zum 2:3. Somit blieb es nach 90 Minuten beim 1:3.

Mit zwölf Punkten nach zwölf Spieltagen rangiert die Drittliga-Reserve auf Platz 12 der Tabelle. Für die "Amas" geht es in der Oberliga erst nach dem Landespokal-Wochenende weiter. Am 19. November gastiert die Dojahn-Elf bei Hertha Zehlendorf.

F.C. Hansa Rostock U21 - Tennis Borussia Berlin 1:3 (0:2)

Torfolge: 0:1, 0:2, 0:3 Fischer (39., 42., 50.), 1:3 Rode (56.)

F.C. Hansa Rostock U21: Grünitz – Flath (46. Rittscher), Geers, Röth, Rode – Hurtig, Gesien (79. Guth), Föll, Klotzsch, Fehr - Grube (67. Tiede)

Zurück

  • sunmakersunmaker