Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

11.04.2019 16:45 Uhr

Angeschlagene U21 gastiert beim abstiegsbedrohten FC Lok Stendal

Der Tabellenfünfte gegen den Vorletzten: In der Theorie dürfte jeder Hansa-Fan am Sonntag einen Sieg unserer U21 gegen Lok Stendal erwarten. Doch Trainer Axel Rietentiet weiß, dass es in der Praxis nicht einfach werden wird.

„Es sollte unser Anspruch sein, beim Tabellenvorletzten zu gewinnen“, weiß Rietentiet zwar, doch die Situation sei momentan sehr schwierig. „Wir haben zwei Spiele in Folge nicht gewonnen, das nimmt meine junge Mannschaft sehr mit“, so der Übungsleiter. Hinzu kommt, dass mit Kapitän Eric Birkholz (Gelbsperre) nicht nur ein erfahrener Führungsspieler fehlt, sondern drei weitere Akteure mit einer Erkältung flach liegen. „Stand jetzt haben wir elf einsatzfähige Spieler, wenn keine Unterstützung der Profis erfolgt“, bringt Rietentiet die aktuell schwierige Personal-Situation auf den Punkt.

„Des Weiteren sind am Wochenende in Stendal andere Tugenden gefragt“, erklärt Rietentiet. „Die Gastgeber stehen mit dem Rücken zur Wand und kämpfen um den Klassenerhalt, während wir gerne Fußball spielen und versuchen, Situationen spielerisch zu lösen“, so der Coach weiter. „Deshalb wird es auf die richtige Einstellung und aggressives Zweikampfverhalten ankommen“, glaubt der 49-Jährige. „Wir müssen rustikal auftreten und schnörkellos spielen“, fordert der Fußballlehrer abschließend.

Weitere Informationen rund um unseren Nachwuchs gibt’s auf der Facebook-Seite der Jungen Hanseaten.

Zurück

  • sunmakersunmaker