Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

02.10.2017 16:44 Uhr

Knappe Niederlage unserer U21 beim FC Strausberg

Nach dem 3:1-Auswärtssieg gegen den 1. FC Frankfurt vor zwei Wochen wollte die U21 des F.C. Hansa am vergangenen Sonntag gegen den Tabellenfünften der Oberliga Nordost/Nord, den FC Strausberg, nachlegen und den nächsten Dreier in der Fremde einfahren. Doch am Ende gab es für die Hanseaten bei den Brandenburgern nichts zu holen.

Schon in der achten Minute der Partie musste die Truppe von Trainer Felix Dojahn allerdings den ersten Gegentreffer einstecken. Es war Felix Angerhöfer, der durch einen Kopfball den FC Strausberg in Führung brachte. Nach langem Hin und Her war es dann in der 36. Minute  Jonas Hurtig, der mit einem Volleyschuss ins entlegene Eck einnetzen konnte und damit den Ausgleich für die „Amas“ erzielen konnte. Beim Stand von 1:1 sollte es im ersten Durchgang dann vorerst auch bleiben.

Nach der Halbzeitpause ging es bei beiden Mannschaften ohne Wechsel weiter. Den besseren Start erwischte erneut der Gastgeber. Nur eine Minute nach Wiederanpfiff erhöhte Wael Karim per Elfmeter auf 2:1 für den FC Strausberg. Doch die Hanseaten blieben am Ball und kämpften sich zurück: In der 75. Minute erneut der Ausgleichstreffer – diesmal  durch Christian Flath per Freistoß. Die U21 von Hansa spielte weiter nach vorne und konnte sich auch die eine oder andere weitere  Chance erarbeiten – belohnte sich aber nicht. In der 83. Minute war es dann Tino Istvanic, der den FC Strausberg mit seinem Treffer erneut in Front bringen konnte und damit auch den 3:2-Endstand markierte.

„Eine völlig unnötige Niederlage, denn wir hatten spielerisch eigentlich alles im Griff. Durch Unkonzentriertheiten haben wir uns zwar zweimal auf die Verliererstraße gebracht, konnten aber auch zweimal zurückkommen. Am Ende haben wir aber mal wieder zu wenig aus unseren Spielanteilen gemacht. Das Gute ist, dass wir schon am Dienstag, die Chance haben gegen Mecklenburg-Schwerin die Niederlage wieder gut zu machen“, resümiert Trainer Felix Dojahn.

Mit bislang zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen steht der FCH II mit nun insgesamt 7 Zählern auf Platz 11 der Tabelle.

Der Anpfiff für die Heimpartie gegen den FC Mecklenburg Schwerin erfolgt morgen um 14 Uhr im Rostocker Volksstadion.

FC Strausberg – F.C. Hansa Rostock II 3:2 (1:1)

Torfolge: 1:0 Felix Angerhöfer (8.), 1:1 Jonas Hurtig (36.), 2:1 Wael Karim (Strafstoß 46.), 2:2 Christian Flath (75.), Tino Istvanic (83.)

F.C. Hansa Rostock II: Grünitz – Röth, Sabas, Rode, Willms (84.Thiemroth), Ehlers, Guth, Flath, Gesien, Hurtig, Grube (70. Chaka)

Zurück

  • sunmakersunmaker