Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

23.04.2018 12:40 Uhr

Nachwuchs: Kantersieg der Amateure – Drei Dreier gegen Erfurt

Der Hansa-Nachwuchs kann auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken: Während die zweite Mannschaft der Kogge den SV Brieselang mit 7:2 nach Hause schickte, gewannen die A-Junioren gegen Rot-Weiß Erfurt mit 5:1 ebenfalls deutlich. Derweil besiegten die U17 und U15 die Nachwuchsmannschaften von RWE jeweils mit 2:0.

U21: Nächstes Torfestival führt zu viertem Sieg in Folge

Die U21 befindet sich nach wie vor in bestechender Form: Nach den Siegen gegen Mecklenburg Schwerin (3:0), den Malchower SV (3:0) und Victoria Seeloow (4:3) folgte nun der vierte Dreier in Folge – und was für einer! Gegen das Tabellenschlusslicht SV Grün-Weiß Brieselang spielte sich das Team von Trainer Felix Dojahn in einen echten Rausch: Bereits nach 20 Minuten führten die Hanseaten durch einen Treffer von Flath und einen Doppelpack von Rupp mit 3:0. "Wir haben richtig gut begonnen", freute sich auch Trainer Dojahn. Noch vor der Pause aber überraschten die Gäste mit einer Aufholjagd – zum Pausentee stand es plötzlich nur noch 3:2. "Wir waren etwas unkonzentriert", hadert der Coach, der seine Mannschaft in der Kabine frisches Selbstvertrauen einhauchte. Nach Wiederanpfiff startete der Hansa-Nachwuchs damit erneut voll durch: Erst sorgten Ehlers und Röth für die Entscheidung, ehe Rupp seinen Hattrick perfekt machte und Flath den Doppelpack schnürte. 7:2 - was für ein Torfestival! Zehn Punkte Vorsprung hat der Hansa-Nachwuchs nun auf die Abstiegsränge, mit einem Sieg in Wismar am kommenden Sonnabend (14 Uhr) kann die Dojahn-Elf den nächsten Schritt Richtung Klassenerhalt machen.

U19: Gnadenlose Effektivität beschert den Dreier

Auch die A-Junioren feierten einen klaren Sieg: Gegen Rot-Weiß Erfurt hieß es am Ende 5:1 – das deutliche Ergebnis resultierte vor allem aus einer guten Chancenverwertung. Schon früh stellte die Mannschaft von Trainer Paul Kuring die Zeichen auf Sieg: Nach 20 Minuten führten seine Jungs durch die Treffer von Böhm, Kroh und Runge bereits 3:0. "Die erste halbe Stunde hat mir sehr gut gefallen", lobt der Coach. "Wir haben gnadenlos zugestochen und unsere Chancen eiskalt genutzt", sagt er glücklich. Mit der Drei-Tore-Führung im Rücken schalteten seine Jungs im zweiten Durchgang einen Gang zurück. "Wir haben keinen guten Fußball mehr gespielt, sondern sehr fahrig. Das hat mich gestört", erklärt Kuring. Die Konsequenz: Erfurt traf zum 3:1 und schöpfte nochmal Hoffnung. Aber in der Schlussphase fand die U19 zu alter Stärke zurück, erzielte durch Janssen und Böhm die Treffer vier und fünf und setzte damit den Schlusspunkt.

U17: "Völlig verdienter" 2:0-Sieg gegen RWE

Ebenso verdient ging die U17 nach dem Spiel gegen Erfurt als Sieger vom Platz (2:0). Trainer Marco Vorbeck sah eine Steigerung zum Jena-Spiel: "Gerade was die Zweikampfführung angeht, hat die Mannschaft die Vorgaben gut umgesetzt", lobt der Fußballlehrer. Und auch spielerisch erfüllten die B-Junioren die Erwartungen. Das folgerichtige Resultat: Der FCH-Nachwuchs ging in Führung. Erst traf Rinow aus spitzem Winkel, kurz danach legte er mit einem trockenen Schuss ins lange Eck den zweiten Treffer nach.

U15: Joker Ruschke sticht

Unterdessen machte die U15 den dritten Dreier gegen Erfurt perfekt: Auch die C-Junioren der Kogge gewannen gegen die Thüringer 2:0. Das Ergebnis hätte aber deutlich höher ausfallen können: "In der ersten Halbzeit hatten wir eine Vielzahl von hochkarätigen Chancen, die wir leichtfertig vergeben haben", haderte Coach Birger Lipp nach der Partie. Doch der Übungsleiter bewies ein goldenes Näschen und brachte im zweiten Durchgang Linksfuß Ruschke, der nach seiner Einwechslung prompt doppelt traf und somit den Weg zum Sieg ebnete.

Zurück

  • sunmakersunmaker