Hansa Fanshop
Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

09.12.2019 14:35 Uhr

Nachwuchsergebnisse: „Amas“ strahlender Derbysieger, U17 in Halle souverän

Auch an diesem Wochenende stand wieder eine gute Punktausbeute für die Teams unserer Jungen Hanseaten zu Buche. Beim 5:1-Auswärtssieg unserer U21 in Neustrelitz zeigten sich die Jungs um Chef-Coach Axel Rietentiet erneut glänzend aufgelegt. Die U19 hingegen musste beim Favoriten aus Halle trotz ansprechender Leistung eine 0:2-Niederlage hinnehmen. Besser machten es unsere B1-Junioren an der Saale, die die Rot-Weißen deutlich mit 4:0 besiegten. Ein versöhnlicher Jahresabschluss vor der Winterpause gelang der U16, die dem TSV 1860 Stralsund beim überzeugenden 9:0-Heimsieg keine Chance ließ.

Dreimal Haufe, zweimal Königs: "Amas" im Landesderby in Torlaune

Derzeit läuft es rund für unsere "Amas": Durch den 5:1-Auswärtssieg bei der TSG Neustrelitz sind die Jungs um Chef-Coach Axel Rietentiet nunmehr seit dem siebten Spieltag ungeschlagen und haben dabei lediglich zwei Zähler Rückstand auf den Tabellenersten Tennis Borussia Berlin. Im Landesduell gegen die Residenzstädter gelang unseren Jungen Hanseaten ein Auftakt nach Maß: Profi-Stürmer Marco Königs, der ebenso wie Paul Wiese an diesem Nachmittag Spielpraxis sammeln konnte, netzte bereits in der zehnten Minute. Kurz darauf war es Henry Haufe, der durch seinen Treffer zum 2:0 (12.) bereits frühzeitig die Weichen auf Auswärtssieg stellte. Nach dem Seitenwechsel knüpfte der F.C. Hansa direkt an die gute Leistung aus Durchgang eins an und erhöhte in der 60. Spielminute durch den wieder einmal glänzend aufgelegten Henry Haufe zum 3:0. Dieser sehenswerte Treffer per Fallrückzieher war sicherlich der Schönste an diesem Nachmittag und entfachte mehr als nur ein Raunen bei den 263 Zuschauern im Neustrelitzer Harbigstadion. Doch damit nicht genug: Erneut war es Königs, der mit seinem Treffer zum 4:0 bereits in der 63. Minute endgültig den Deckel auf diese Partie machte. In der Folge schalteten unsere Jungs jedoch keineswegs einen Gang runter, sondern präsentierten sich weiter in bester Torlaune – Henry Haufe erzielte sogar noch das 5:0 keine zwei Minuten später (65.) und machte somit seinen Dreierpack perfekt. Der Treffer zum 1:5 in der 79. Minute reichte dann lediglich noch für eine kleine Ergebniskosmetik aus Sicht der Gastgeber.

Dem Tabellenführer unterlegen: U19 verliert beim Halleschen FC mit 0:2

Gleich zwei Duelle zwischen dem Halleschen FC und dem F.C. Hansa standen an diesem Spieltagswochenende auf dem Programm. Beim Favoriten und neuen Tabellenführer aus der Saalestadt musste sich unsere U19 dabei trotz eines ordentlichen Auswärtsauftritts mit 0:2 geschlagen geben. Dabei gestaltete sich die Partie am Freitagnachmittag zunächst relativ ausgeglichen, beide Mannschaften zeigten auf hohem Niveau, warum sie derzeit so erfolgreich agieren. Folgerichtig ging es auch mit einem torlosen 0:0 in die Pause. Nach dem Wechsel wurde der F.C. Hansa dann direkt kalt erwischt – in der 47. Minute gingen die Gastgeber in Führung und stellten damit die Spielausrichtung unserer Mannschaft komplett auf den Kopf. In der Folge kamen unsere A-Junioren immer wieder zu gefährlichen Vorstößen, die jedoch an diesem Tag nicht mit einem Treffer belohnt werden sollten. Kurz vor dem Ende machten dann die Saalestädter den Sack zu (90+2) und krönten ihren Heimsieg gleichzeitig mit der Übernahme der Tabellenführung in der Regionalliga Nordost.

U17 feiert souveränen 4:0-Auswärtssieg beim HFC II

Im zweiten Spiel unseres F.C Hansa beim Halleschen FC gingen die B1-Junioren nach einem deutlichen 4:0 als Sieger vom Platz und bewahren sich somit den Anschluss an die oberen Tabellenregionen. Früh in der Partie zeigte sich, dass unsere Jungen Hanseaten in dieser Partie ihrer Favoritenrolle gerecht werden können: Durch einen Doppelschlag von Randy Dei (17., 30.) ging es bereits mit einer beruhigenden 2:0-Führung in die Pause. Auch nach dem Wechsel zeigte sich das gleiche Bild auf dem Platz, unsere Jungs bestimmten weiter das Spiel. Folgerichtig legte die Elf um Chef-Coach Kevin Rodewald durch Marc Bölter (47.) und Tjark Hildebrandt (61.) noch zwei weitere Treffer nach, sodass am Ende ein ungefährdeter Auswärtssieg mit in die lange Winterpause genommen werden konnte.

Chef-Coach Kevin Rodewald äußerte nach dem Sieg: "Unser Ziel haben wir erreicht - wir wollten das letzte Spiel in diesem Jahr gewinnen und viele Tore schießen. Am Ende hätte es vielleicht auch der eine oder andere Treffer mehr sein dürfen, aber grundlegend können wir mit unserem Auftritt zufrieden sein. Zum Ende der Partie war der Unterschied zwischen beiden Teams dann doch deutlich spürbar, sodass uns in einigen Situationen die Wettkampfhärte und der Druck abhandengekommen sind. Das müssen wir besser annehmen und versuchen, in jeder Phase des Spiels unsere Top-Leistung zu erreichen."

Kantersieg: U16 verabschiedet sich mit 9:0 in die Winterpause

Im letzten Spiel vor der Winterpause gelang unseren B2-Junioren noch einmal ein spektakulärer 9:0-Heimsieg gegen den TSV 1860 Stralsund, durch den die Kroll-Elf auf dem ersten Tabellenplatz überwintert. Bereits nach 13 Minuten besorgte Justin Kohlisch die 1:0-Führung, kurz darauf erhöhten Mika Waterstradt (23.) und Lars Hendrik Westendorf (39.) auf 3:0. In Durchgang zwei ebbte der Widerstand der Stralsunder dann nach und nach ab und zahlreiche weitere Junge Hanseaten konnten sich in die Torschützenliste eintragen (Westendorf, 2x Ternes, Berger, Kruse, 1x Eigentor). Am Ende stand somit ein deutlicher Heimsieg zu Buche, durch den die Stralsunder noch vor der Winterpause auf einen Abstiegsplatz abrutschen.

Chef-Trainer Ricardo Kroll analysiert nach der Partie: "Mit dem Spiel gegen Stralsund bin ich insgesamt zufrieden. Wir haben in der ersten Hälfte ein ordentliches Spiel gemacht, in der wir uns zwei Tore auch wirklich sehenswert herausgespielt haben. Besonders über den Flügel konnten wir uns Torchancen erspielen. In der zweiten Halbzeit haben wir die Mannschaft dann nochmal fleißig durcheinandergemischt, um für die Jungs Spielzeit zu generieren. Das Resümee des Coaches zur Hinrunde fällt derweil wie folgt aus: "Insgesamt können wir zufrieden sein. In den Testspielen und Leistungsvergleichen haben wir zumeist gute Spielleistungen gezeigt. Mit unseren Ligaspielen war ich nicht immer einverstanden. Besonders gegen extrem tiefstehende Abwehrreihen, die zudem mannorientiert verteidigt haben, hatten wir nicht immer die besten Lösungen. Das gilt es in der Rückrunde zu verbessern. Ebenso wie unsere Kommunikation und unser Spieltempo. Nun haben sich die Jungs aber erstmal etwas Ruhe verdient, ehe wir nach dem Jahreswechsel wieder loslegen."

______________________________________________________________________________________________________________

Weitere Informationen rund um unseren Nachwuchs gibt’s sowohl auf der Facebook-Seite als auch auf dem Instagram-Account der Jungen Hanseaten.

Zurück

  • sunmakersunmaker