Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

02.03.2020 15:34 Uhr

Nachwuchsergebnisse: „Amas“ unterliegen im Spitzenspiel, U16 souverän

Am vergangenen Spieltagswochenende trafen die Teams unserer Jungen Hanseaten auf einige Hochkaräter. Dabei unterlag die U21 deutlich mit 0:4 bei Tennis Borussia Berlin. Einen ähnlich bitteren Nachmittag erlebte unsere U19, die sich dem FC Carl Zeiss Jena mit 1:5 geschlagen geben musste. Bereits am Freitagabend gewann die U16 ihr Pokalspiel in Schönberg souverän mit 6:1 und sorgte somit für den einzigen echten Lichtblick an diesem sonst eher tristen Wochenende aus Sicht unserer Nachwuchsmannschaften. Auch die U15 kommt nach der Winterpause noch nicht wieder in Fahrt - die Jungs um Chef-Coach Ken Georgi unterlagen beim Spitzenreiter Hertha BSC mit 0:4.

Gebrauchter Tag im Spitzenspiel: U21 unterliegt TeBe mit 0:4

Am Sonntag kam es im Berliner Westend zum Topspiel der Oberliga Nord zwischen Tennis Borussia Berlin und unseren „Amas“. Dabei setzte es für die Jungs um Chef-Coach Axel Rietentiet eine deutliche 0:4-Niederlage, die den Hauptstädtern aufgrund der gleichzeitigen Niederlage des Greifswalder FC die erneute Tabellenführung einbrachte. Geprägt durch zahlreiche Ausfälle, darunter auch die zuletzt stark aufspielenden Henry Haufe und Sascha Schünemann, besaß unsere Mannschaft von Beginn an einen schweren Stand bei offensiv spielfreudigen Hausherren. In der 38. Minute war es schließlich ein Strafstoßtreffer, der Profi-Hüter Ben Voll das erste Mal hinter sich greifen ließ. Nachdem sich der Unparteiische in zwei ähnlichen Situationen gegen einen Elfmeter für unsere Kogge entschied, schien diese Entscheidung umso fragwürdiger. Kurz darauf legten die lila-weißen noch zwei weitere Treffer nach (39., 45.+1), sodass sich der Klassenunterschied beider Mannschaften an diesem Nachmittag bereits vor der Pause klar aufzeigte. In Durchgang zwei stabilisierte sich unser Team, jedoch fehlte immer wieder die offensive Durchschlagskraft- der Treffer zum 4:0 in der 85. Minute markierte schließlich den Endstand in einer über weite Strecken einseitigen Partie.

Chef-Coach Axel Rietentiet äußerte sich nach Abpfiff enttäuscht: „Gestern haben wir einen gebrauchten Tag erwischt. Nach den beiden kurz aufeinanderfolgenden Treffern kam meine Mannschaft nicht mehr in die Partie zurück, der Treffer zum 3:0 kurz vor der Pause war dann schon eine Art Vorentscheidung. TeBe hat gezeigt, dass sie zurecht oben stehen - sie waren gieriger auf den Erfolg und haben auf dem Platz eine beeindruckende Präsenz gezeigt. Nichtsdestotrotz richtet sich unser Blick nun nach vorn, mit Hertha Zehlendorf erwarten wir bereits die nächste Spitzenmannschaft am kommenden Wochenende.“

1:5-Niederlage an den Kernbergen: U19 verliert bei Carl Zeiss Jena

Auch unsere U19 erwischte an diesem Wochenende einen gebrauchten Spieltag. Im Auswärtsspiel beim FC Carl Zeiss Jena verloren unsere Jungs mit 1:5 und müssen sich in der Tabelle nun wieder nach unten orientieren. Bereits der Start in diese Partie verlief für die Jungs um Chef-Coach Uwe Ehlers denkbar schlecht, schon nach 24 Minuten führten die Hausherren mit 3:0. Zwar keimte durch den Treffer zum 3:1 durch Benjamin Strubelt (36.) nochmal kurz Hoffnung im Lager der Kogge auf, jedoch konnten unsere Jungs in Durchgang zwei kaum Offensivakzente setzen. In der 80. Minute machten die Jenaer mit dem Treffer zum 4:1 dann endgültig den Deckel auf diese Partie, das 5:1 in der 90. Minute markierte schließlich den Endstand. Am kommenden Sonntag treffen unsere Jungen Hanseaten dann auf den direkten Tabellennachbarn aus Zwickau und haben im Spiel gegen die Westsachsen erneut die Chance, das Ruder im Fußballjahr 2020 rumzureißen.

U16 siegt deutlich im Pokal – 6:1 Auswärtserfolg in Schönberg

Für einen Lichtblick an einem ansonsten nicht optimal verlaufenen Wochenende der Hansa-Nachwuchskicker sorgte unsere U16. Im Pokalspiel beim FC Schönberg siegten unsere Jungs deutlich mit 6:1 und ziehen somit souverän in die nächste Runde ein. In der 11. Minute war es Hansa-Neuner Thomas Rotfuß, der mit seinem Treffer zum 1:0 die Weichen in Richtung Auswärtserfolg stellte. Samuel Kammerer erhöhte noch vor der Pause auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel drängte unser Team dann auf die Vorentscheidung, welche schließlich Doppeltorschütze Samuel Kammerer in der 57. Minute besorgte. Nachdem die Gegenwehr der Nordwestmecklenburger nun endgültig gebrochen war, legten Justin Kohlisch (62.), erneut Samuel Kammerer (69.) sowie Pepe Kruse (76.) noch drei weitere Treffer nach. Unterm Strich steht also ein durchaus gelungener Jahresauftakt für die Jungs um Chef-Coach Ricardo Kroll, der jedoch noch Verbesserungspotenzial im Spiel seiner Mannschaft sieht.

Nach der Partie analysiert er: „Mit dem Ergebnis und dem Weiterkommen in die nächste Pokalrunde können wir zufrieden sein, mit unserer Spielleistung allerdings eher weniger. Uns sind einfach zu viele technische Fehler unterlaufen - leider kommen wir bislang noch nicht so richtig in Schwung im neuen Jahr. Ich bin optimistisch, dass wir in den kommenden Wochen weitere Fortschritte machen werden.“

Niederlage beim Spitzenreiter - U15 verliert 0:4 bei Hertha BSC

Auch im zweiten Spiel nach der Winterpause bleiben unsere C-Junioren punktlos. Beim schweren Auswärtsspiel an der Spree verloren die Jungs um Chef-Coach Ken Georgi mit 0:4 und befinden sich weiter mittendrin im Abstiegskampf. Schon früh in der Partie mussten die Jungen Hanseaten zwei Rückschläge verkraften, die treffsichere Hertha-Offensive netzte bereits nach 12 Minuten doppelt. Im Laufe des ersten Durchgangs kam unser Team immer besser in die Partie, sodass es mit der 2:0-Führung der Hausherren auch in die Pause ging. Doch ähnlich wie in Durchgang eins legte die „Alte Dame“ einen schnellen Treffer vor (40.), von dessen Folgen sich unsere Elf nicht mehr erholen konnte. Kurz vor Schluss (67.) sorgten die Hauptstädter dann für den 4:0-Endstand, der in dieser Form nicht unverdient war.

Chef-Coach Ken Georgi nach dem Spiel: „Wir haben das Spiel verdient verloren, das müssen wir so akzeptieren. Nun richten wir den vollen Fokus auf das kommende Spiel gegen Aue.“

______________________________________________________________________________________________________________

Weitere Informationen rund um unseren Nachwuchs gibt’s sowohl auf der Facebook-Seite als auch auf dem Instagram-Account der Jungen Hanseaten.

Zurück

  • sunmakersunmaker