Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

04.11.2019 12:28 Uhr

Nachwuchsergebnisse: Sechs Punkte gegen TeBe, U21 torlos

Am vergangenen Wochenende waren wieder einige Mannschaften der Jungen Hanseaten im Einsatz. Während sich unsere U21 torlos vom Brandenburger SC Süd trennte, gelang den A-Junioren mit dem 1:0-Heimsieg gegen Tennis Borussia Berlin eine Überraschung. 1:0 hieß es am Ende auch bei unserer U17, die das Duell mit den Berliner Borussen ebenfalls für sich entscheiden konnte. Unterdessen musste sich unsere U15 auswärts bei den lila-weißen mit 1:2 geschlagen geben.

U21: Torlose Begegnung im Westen Brandenburgs

In einer umkämpften Partie, in der Hansa-Offensivmann Michel Ulrich bereits nach 24 Minuten angeschlagen den Platz verlassen musste, trennten sich der Brandenburger SC Süd und unsere „Amas“ am Ende mit 0:0. Die Elf um Chef-Coach Axel Rietentiet verweilt somit auf dem 3. Tabellenplatz in Lauerstellung auf das Spitzenduo und bleibt auch im fünften Ligaspiel in Folge ungeschlagen.

Nach der Partie bei den Brandenburgern resümiert Rietentiet: "Insgesamt muss man mit dem 0:0 heute zufrieden sein. Wir haben gegen eine unglaublich motivierte und kämpferisch anspruchsvolle Brandenburger Mannschaft gespielt, die sich nach dem dortigen Trainerwechsel deutlich besser präsentiert hat als zuletzt. Vor allem defensiv haben wir heute wenig zugelassen – dennoch fehlt natürlich vorne das eine Tor, um hier siegreich vom Platz zu gehen. Wir nehmen den Punkt gerne mit und konzentrieren uns von nun an auf das schwere Heimspiel gegen Blau Weiß Berlin am kommenden Sonntag."

U19 schlägt Favoriten Tennis Borussia mit 1:0

Ein Blick auf die Tabelle vor diesem Spieltag reichte, um die Berliner als klaren Favoriten in dieser Partie auszumachen. Jedoch gingen am Ende unsere A-Junioren in einer leidenschaftlich geführten Partie als Sieger vom Platz und verlassen durch den 1:0-Heimsieg gegen TeBe erstmals in dieser Saison die Abstiegsplätze. Das goldene Tor für unsere Jungen Hanseaten erzielte Jonas John Rinow in der 82. Minute und machte somit die Überraschung auf heimischem Rasen perfekt. Die Elf um das Interims-Trainerduo Karow/ Hahnel setzt somit ihren deutlichen Aufwärtstrend weiter fort - 10 Punkte aus den letzten vier Ligaspielen sprechen dabei eine eindeutig positive Sprache.

U17: Später Siegtreffer lässt Rodewald-Elf jubeln

Auch im zweiten Spiel unserer Jungen Hanseaten gegen eine Jugendmannschaft von Tennis Borussia Berlin behielten unsere Jungs an diesem Wochenende die Oberhand. Durch den 1:0-Heimsieg zieht unsere U17 in der Tabelle an TeBe vorbei und rangiert nun vor dem Spitzenspiel gegen Tabellenführer Hertha BSC am kommenden Sonnabend auf dem vierten Tabellenplatz. In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie gegen die lila-weißen Berliner gelang dem eingewechselten Robert Hartmann in der 79. Spielminute der vielumjubelte Lucky Punch. Auch Chef-Trainer Kevin Rodewald zeigte sich mit dem Ergebnis am Ende sehr zufrieden.

Nach der Partie kommentierte er: "Ähnlich wie in den letzten Spielen haben wir heute eine ordentliche Leistung gezeigt. Meine Jungs haben gegen TeBe nochmal eine Schippe draufgelegt und konnten sich endlich auch mit einem positiven Ergebnis belohnen - das freut mich sehr fürs Team.“ Trotz dessen sieht auch er noch Verbesserungspotenzial: „Eine gewisse Abgeklärtheit fehlt uns teilweise noch im Zweikampfverhalten. Offensiv war es ordentlich, jedoch kommen mir immer noch deutlich zu wenig Bälle auf das gegnerische Tor, hier müssen wir mutiger sein und mehr Risiko gehen. Das nächste Highlight steht schon vor der Tür, beim Spitzenreiter Hertha BSC wird es sicher erneut ein hochspannendes und intensives Match."

U15: knappe 1:2-Niederlage trotz gutem Auswärtsspiel bei TeBe

Auch unsere U15 erwartete an diesem Wochenende ein Duell mit Tennis Borussia Berlin. Trotz einer ordentlichen Leistung auf fremdem Platz mussten sich die Jungs um Chef-Coach Ken Georgi am Ende mit 1:2 den Borussen geschlagen geben. In der 23. Minute gingen unsere Jungen Hanseaten zunächst durch den in letzter Zeit immer wieder treffsicheren Tim Glasow in Führung. Trotz dieses guten Auftaktes für unsere Kogge kämpften sich die Hausherren zurück in die Partie und erzielten kurz vor der Pause (33.) den 1:1-Ausgleichstreffer. In Hälfte Zwei entwickelte sich eine spannende Partie, in der es abermals die Hausherren waren, die in der 40. Minute Hansa-Keeper Fynn-Jason Karsten überwanden. Trotz weiterer guter Tormöglichkeiten hielten die Berliner den knappen Vorsprung und gingen somit glücklicher Sieger vom Platz.

Auch Ken Georgi haderte nach dem Spiel mit der knappen Niederlage: "Wir sind natürlich mit dem Ergebnis sehr unzufrieden. Wir hatten eine Vielzahl sehr guter Tormöglichkeiten, doch die Art und Weise, wie wir damit umgegangen sind, war wiederum sehr leichtfertig. Zudem muss sich die gesamte Mannschaft einen Vorwurf beim Defensivverhalten gefallen lassen. Aktuell erleichtern wir den gegnerischen Mannschaften das Tore schießen und gehen somit erneut als Verlierer vom Platz."
______________________________________________________________________________________________________________

Weitere Informationen rund um unseren Nachwuchs gibt’s sowohl auf der Facebook-Seite als auch auf dem Instagram-Account der Jungen Hanseaten.

Zurück

  • sunmakersunmaker