Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

06.12.2019 10:31 Uhr

Nachwuchswochenende: "Amas" reisen zum MV-Derby, Doppel-Spieltag in Halle

Nach dem erfolgreich verlaufenen vergangenen Spieltag sind unsere Jungen Hanseaten auch am kommenden Wochenende wieder auf Deutschlands Fußballplätzen unterwegs. Dabei kommt es in der Oberliga Nord zum mit Spannung erwarteten Derby zwischen der TSG Neustrelitz und unserer U21. Gleich zweimal gastieren unsere Jugendmannschaften an der Saale – sowohl die U19 als auch die U17 treten zum Doppel-Spieltag beim Halleschen FC an. Während es für die U16 gegen den TSV 1860 Stralsund um weitere Punkte an der Tabellenspitze geht, genießt unsere U15 nach dem wichtigen Auswärtssieg gegen Union Berlin am vergangenen Spieltag zunächst zwei spielfreie Wochenenden – erst Mitte Dezember sind die Jungs um Chef-Coach Ken Georgi noch einmal im MV-Pokal gefordert.

U21: Rietentiet-Elf heiß auf das Derby

Mit einer Menge Rückenwind reisen unsere „Amas“ am Sonntag (13:30 Uhr) zum MV-Derby gegen die TSG Neustrelitz. Nach zuletzt zwei Siegen in Folge ist die Marschroute der Jungs um Chef-Coach Rietentiet klar, denn der Anschluss an die Tabellenspitze soll unbedingt gehalten werden. Doch die Residenzstädter gehen ihrerseits mit einer Empfehlung aus bereits drei ungeschlagenen Spielen in Folge in die mit Spannung erwartete Partie und wollen ihren bisher guten Saisonverlauf mit einem Heimsieg gegen den F.C. Hansa krönen. Dabei können sie auf die Unterstützung eines berühmten Namens zählen: Top-Stürmer Djibril N´Diaye, Cousin von Ex-Profi Babacar N´Diaye, erzielte in der laufenden Saison bereits zehn Treffer und wird die Hansa-Abwehr vor einige Aufgaben stellen wollen.

Trainer Axel Rietentiet kommentiert vor der Partie: "In Neustrelitz ist es immer unangenehm zu spielen, wir stellen uns auf eine hitzige Atmosphäre ein. Sie werden hungrig auf einen Erfolg gegen uns sein. Ich erwarte einen konzentrierten Auftritt meiner Jungs und ein gutes Zweikampfverhalten. Wir wollen schließlich, dass unsere Serie weitergeht. Personell sind alle Mann an Deck."

U19 reist zum Tabellenzweiten: Schweres Auswärtsspiel beim HFC

Durch den 4:1-Heimsieg gegen den BFC Dynamo am vergangenen Spieltag tankten unsere Jungs vor dem schweren Auswärtsspiel beim Halleschen FC (Freitag 13:30 Uhr) noch einmal ordentlich Selbstvertrauen. Der Tabellenzweite aus der Saalestadt ist seit drei Spielen ungeschlagen und konnte das Hinspiel beim F.C. Hansa mit 3:1 für sich entscheiden. Doch auch wenn die Rot-Weißen als Favorit in die Partie gehen, wollen unsere Jungen Hanseaten Zählbares mit nach Hause nehmen, um sich noch vor der Winterpause ein ordentliches Polster auf die Abstiegsränge zu erarbeiten. Besonders HFC-Offensivmann Tom Bierschenk gilt es dabei, in den Griff zu bekommen – der Stürmer belegt mit bereits zehn erzielten Saisontoren derzeit Platz drei der Torjägerliste.

U17: Auswärtssieg beim HFC II soll Aufwärtstrend bestätigen

Auch unsere U17 ist am Sonnabend (14:30 Uhr) beim Halleschen FC gefordert. Doch anders als bei den A-Junioren rangieren die Hallenser derzeit in den unteren Tabellenregionen und belegen den vorletzten Tabellenplatz. Nach dem überzeugenden Heimsieg gegen Dynamo Dresden am vergangenen Spieltag wollen unsere Jungs an der Saale den nächsten Sieg einfahren und somit weiter zu den Spitzenplätzen aufschließen. Doch Chef-Coach Kevin Rodewald stellt vor der Partie klar, dass man den Gegner aus der Händelstadt keineswegs unterschätzen darf und fordert von seinen Jungs eine entsprechende Leistung.

Er kommentiert im Vorfeld der Partie: "Wir wollen unsere Spielleistung verbessern, viele Torchancen herausspielen und das letzte Spiel in diesem Jahr unbedingt gewinnen. Halle konnte Magdeburg ein 0:0 abtrotzen, daher warne ich davor, nur einen Prozent weniger zu geben als sonst. Ich erwarte Halle defensiv und organisiert, mit der Ausrichtung auf Konter, hier gilt es die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. Wir brauchen ein gutes Spiel mit Ball und ständig Bewegung um Räume freizuziehen und diese dann nutzen zu können. Wir wollen nachlegen."

U16 empfängt den TSV Stralsund: Vorpommern mit dem Rücken zur Wand

Derzeit grüßt unsere U16 von der Tabellenspitze – damit das so bleibt, soll am Sonnabend (9:30 Uhr) ein Heimsieg gegen den TSV 1860 Stralsund her. Die Vorpommern stehen mit lediglich sieben Zählern auf der Habenseite mit dem Rücken zur Wand und befinden sich mittendrin im Abstiegskampf. Dennoch gilt es für die Jungs um Chef-Coach Ricardo Kroll, diese Partie nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und mit einer engagierten Leistung sowie einer professionellen Einstellung den nächsten Dreier im Rennen um die Meisterschaft einzufahren. Denn der direkte Konkurrent aus der Landeshauptstadt, der FC Mecklenburg Schwerin, befindet sich mit nur einem Zähler Rückstand in Reichweite unserer U16 und will seinerseits die Tabellenführung zurückerobern.

Chef-Trainer Ricardo Kroll dazu vor der Partie: "Zum Abschluss des Jahres erwarte ich nochmal eine engagierte Leistung meiner Mannschaft. Wir möchten das Spiel kontrollieren und besonders im letzten Drittel kreativ und mutig sein. Dazu müssen wir uns noch besser in den Räumen orientieren und bewegen. Ebenso wollen wir unsere Fehler im eigenen Ballbesitz reduzieren, sprich unsere Passqualität heben. Ich hoffe, dass meine Jungs nochmal mit Freude und Spaß in die letzte Partie vor dem Jahreswechsel gehen."
______________________________________________________________________________________________________________

Weitere Informationen rund um unseren Nachwuchs gibt’s sowohl auf der Facebook-Seite als auch auf dem Instagram-Account der Jungen Hanseaten.

Zurück

  • sunmakersunmaker