Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

08.11.2019 14:12 Uhr

Nachwuchswochenende: Junge Hanseaten gegen Spitzenteams gefragt

Wenn es am kommenden Wochenende wieder um wichtige Punkte auf Deutschlands Fußballplätzen geht, sind unsere Jungen Hanseaten gegen viele Spitzenteams gefragt. Während unsere U21 am Sonntag auf Blau-Weiß 1890 Berlin trifft, sind unsere A-Junioren bereits am Sonnabend beim SV Babelsberg im Einsatz - die U17 trifft derweil ebenfalls am Sonnabend auf den Ligakrösus Hertha BSC. Unsere U16 fiebert unterdessen dem Stadtderby gegen den Rostocker FC entgegen und auch unsere C1-Junioren gehen hochmotiviert in das Heimspiel gegen RB Leipzig.

U21: Gegen Blau-Weiß Berlin den Platz in der Spitzengruppe sichern

Nach einem umkämpften, aber torlosen Spiel gegen den Brandenburger SC Süd am vergangenen Wochenende wollen unsere „Amas“ im Heimspiel gegen Blau Weiß Berlin weiter an ihre zuletzt guten Leistungen anknüpfen. Dabei gilt es, auf heimischem Rasen gegen spielstarke Berliner eine engagierte Leistung zu zeigen und somit den Platz in der Spitzengruppe der Liga zu festigen. Dass dies keineswegs ein Selbstläufer wird, bewiesen die Hauptstädter in der zurückliegenden Partie gegen den FC Strausberg, welches die Blau-Weißen mit 3:0 für sich entscheiden konnten. Der Anstoß erfolgt am Sonntag 13:30 Uhr im Volksstadion.

Axel Rietentiet blickt voraus: "Ich hätte Blau-Weiß Berlin vor der Saison deutlich weiter oben erwartet. Sie haben einen richtig guten Kader, den sie nochmal verstärkt haben. Die Mannschaft kann guten Fußball spielen, ist körperlich robust und zudem sehr erfahren. Deshalb wird es für uns ein hartes Stück Arbeit, wir sind uns der Schwere der Aufgabe bewusst. Aber wir wollen uns auf uns konzentrieren und haben ein Heimspiel vor der Brust, das wir natürlich gewinnen wollen."

U19: Begegnung auf Augenhöhe mit punktgleichen Babelsbergern

Derzeit läuft es rund für unsere A-Junioren – 10 Punkte aus den letzten vier Spielen lautet die Bilanz unserer U19 Jungs. Am Sonnabend (12 Uhr) kommt es nun im Auswärtsspiel beim SV Babelsberg zu einem Duell zweier Mannschaften, die in der Tabelle gleichauf liegen. Bei einem Sieg unserer Jungen Hanseaten würde sich der Abstand zu den Abstiegsplätzen auf drei Punkte vergrößern – bei einer Niederlage wiederum hätten die Nulldreier den ersten Platz über der berühmten "roten Linie" inne. Grund genug also für unsere Jungs, das knifflige Auswärtsspiel konzentriert und hochmotiviert anzugehen und somit die Babelsberger weiter auf Distanz zu halten.

U17: Schweres Auswärtsspiel bei Ligakrösus Hertha BSC

Mit 22 Punkten aus acht Spielen grüßen die Hauptstädter derzeit ungeschlagen von der Tabellenspitze. Am Sonnabend (12:30 Uhr) gastieren unsere Jungen Hanseaten bei der Alten Dame und wollen dem Spitzenreiter Paroli bieten. Auch Chef-Coach Kevin Rodewald blickt mit Vorfreude auf das Duell an der Spree.

Im Vorfeld der Partie kommentiert er: "Aufgrund der letzten Duelle mit der Alten Dame mache ich mir Hoffnung, dass wir zwei Teams sehen, die aktiv sind, gerne den Ball haben wollen und sich über spielerische Elemente definieren. Hertha ist noch ungeschlagen und das kommt nicht von ungefähr, davor sind wir natürlich gewarnt.“ Jedoch zählt er auch auf das mutige Auftreten seiner Jungs: „Wir haben Vertrauen in unsere eigene Qualität, die wir besonders im letzten Drittel noch besser und konsequenter umsetzen müssen. Ich verlange von meinen Jungs, dass sie alles investieren, nicht nachgeben und zu jedem Zeitpunkt an sich glauben. Fleiß wird immer belohnt, man muss nur geduldig bleiben."

U16: Vorfreude auf das Stadtderby gegen den Rostocker FC

Ganze zwei Wochenenden mussten die Jungs um Chef-Coach Ricardo Kroll auf ihr nächstes Pflichtspiel hinarbeiten. Doch die Geduld hat sich gelohnt, denn am Sonntag (10:30 Uhr) kommt es vor heimischem Publikum zum mit Spannung erwarteten Stadtderby gegen den RFC. Die Stadtrivalen präsentierten sich mit einem sensationellen 13:4-Sieg gegen den VfL Bergen zuletzt in Torlaune und wollen nun den Favoriten mit der Kogge auf der Brust ärgern. Auch Chef-Coach Ricardo Kroll blickt gespannt auf das Duell mit den blau-weiß-roten "Nachbarn".

Er äußert sich vor der Partie: "Gegen den Rostocker FC erwarte ich eine unangenehme Partie. Sie haben in der Vorbereitung komplett mannorieniert verteidigt. Darauf müssen wir uns erneut einstellen und bessere Lösungen finden, als das im Testspiel der Fall war. Zudem werden sie hochmotiviert ins Spiel gehen, nachdem sie zuletzt 13 Tore gegen Bergen erzielt haben."

U15: Das Spitzenteam aus Leipzig vor Probleme stellen

Junge Hanseaten gegen Rote Bullen heißt es am Sonnabend ab 10:30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Volksstadion. Im Heimspiel gegen die favorisierten Rasenballer wollen die Jungs um Chef-Coach Ken Georgi jedoch keinesfalls die Segel streichen, sondern den Tabellenführer aus Leipzig vor spielerische und kämpferische Probleme stellen. Nach der unglücklichen Niederlage bei TeBe am vergangenen Wochenende gilt es für unsere Jungs nun, wieder zurück in die Erfolgsspur zu finden und weiter wichtigen Boden im Abstiegskampf gutzumachen.

______________________________________________________________________________________________________________

Weitere Informationen rund um unseren Nachwuchs gibt’s sowohl auf der Facebook-Seite als auch auf dem Instagram-Account der Jungen Hanseaten.

Zurück

  • sunmakersunmaker