Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

25.10.2019 13:15 Uhr

Nachwuchswochenende: Junge Hanseaten zweimal in Erfurt gefragt

Nach zuletzt positiven Resultaten unserer Nachwuchskicker stehen auch an diesem Fußballwochenende wieder einige spannende Begegnungen für die Hansa-Nachwuchsteams an: Unsere U21 empfängt den SC Staaken, während es für gleich zwei unserer Mannschaften in die Landeshauptstadt Thüringens geht: Sowohl die A-Junioren als auch die B-Junioren gastieren beim FC Rot Weiß Erfurt. Die U15 um Chef-Coach Ken Georgi empfängt im Ost-Klassiker den 1.FC Magdeburg und will dabei den Favoriten aus der Elbestadt ärgern.

U21 empfängt den SC Staaken: Mit Offensivpower zum nächsten Heimsieg?

Ganze 13 Tore erzielten unsere „Amas“ in den letzten drei Ligaspielen – im Heimspiel gegen den SC Staaken (Sonntag, 14 Uhr) soll dieser Spitzenwert weiter ausgebaut werden und somit zum nächsten Heimsieg führen. Dass der Tabellenachte aus dem Berliner Bezirk Spandau jedoch alles andere als Laufkundschaft ist, weiß auch Chef-Coach Axel Rietentiet.

Er kommentiert vor dem Spiel: "Mit dem SC Staaken erwartet uns eine sehr spielstarke Mannschaft – ihre letzten Ergebnisse (Anm.: u.a. zwei knappe Niederlagen gegen die Spitzenteams aus Zehlendorf und Greifswald) sprechen dabei eine eindeutige Sprache. Wenn wir unsere Grundtugenden wie Laufbereitschaft, Zweikampfstärke und ein bedingungsloses Miteinander jedoch weiterhin auf den Platz bringen können, traue ich meiner Mannschaft zu, die Berliner vor ernsthafte Probleme zu stellen und am Ende siegreich vom Platz zu gehen."

U19 in Erfurt gefordert: Weiterhin maximale Punktausbeute nach Trainerwechsel?

Zuletzt zeigte die Formkurve unserer A-Junioren wieder deutlich nach oben. Nach zwei Siegen am Stück erwartet die Jungs um Interimscoach Stefan Karow am kommenden Samstag (26.10. Anstoß 11 Uhr) nun ein schweres Auswärtsspiel beim FC Rot Weiß Erfurt. Die Thüringer rangieren derzeit im gesicherten Mittelfeld der Tabelle und überzeugten zuletzt mit einem 4:1-Auswärtssieg bei ihrem direkten Tabellennachbarn Hertha Zehlendorf. Dennoch wollen unsere Jungs auch auf fremdem Platz eine engagierte Leistung zeigen, die zuletzt aufsteigende Form bestätigen und sich somit weiter Luft im Abstiegskampf der A-Junioren-Regionalliga Nordost verschaffen.

Auch U17 in Erfurt gefragt: Auswärtsdreier beim heimstarken RWE?

Nach der bitteren Heimniederlage gegen Union Berlin am vergangenen Wochenende steht für die Jungs um Chef-Coach Kevin Rodewald am Sonnabend (26.10., Anstoß 11 Uhr) das wichtige Auswärtsspiel beim FC Rot Weiß Erfurt an. Die Thüringer zeichnen sich vor allem durch ihre Heimstärke aus und rangieren derzeit lediglich zwei Zähler hinter unseren Jungen Hanseaten in der Tabelle.

Trainer Kevin Rodewald zum Gegner aus der Domstadt: "Erfurt ist sehr heimstark, dass zeigen ihre Resultate auf dem heimischen Rasen, wie zum Beispiel gegen die Berliner Teams. Sie spielen grundlegend eher defensiv und versuchen über Umschaltaktionen zum Torerfolg zu kommen - hier sind Geduld und Ruhe gefragt, um nicht unnötig in Konter zu gelangen.“ Zur eigenen Ausrichtung ergänzt er: „Wir werden sicherlich unsere Torchancen bekommen: Wichtig ist es dabei, diese auch so oft wie möglich zu nutzen, um am Ende nicht nur eine ordentliche Spielleistung erbracht zu haben, sondern auch Ergebnisse zu erzielen die uns voranbringen. Für unsere Ziele sind wir im Soll, jedoch ist die entscheidende Phase gegen Ende der Saison und darauf trainieren wir bereits jetzt hin."

U15 im Heimspiel gegen den 1.FC Magdeburg: Die Chemnitz-Form bestätigen?

Nach dem befreienden Auswärtssieg beim Chemnitzer FC am vergangenen Wochenende ist unsere U15 nun im Heimspiel gegen den 1.FC Magdeburg (Sonntag, 11 Uhr) gefordert. Das Spitzenteam aus der Elbestadt befindet sich derzeit auf dem vierten Tabellenplatz und kommt mit breiter Brust an die Ostseeküste. Chef-Coach Ken Georgi weiß um die Stärken des FCM und will mit seinen Jungs die nächsten Punkte einfahren.

Dazu äußert er sich vor der Partie: "Ich erwarte eine Magdeburger Mannschaft, die schnell den Weg in die Tiefe sucht. Allerdings wollen wir mehr auf unser Spiel achten, um noch mehr Schwerpunkte und Prinzipien besser auf den Platz zu bekommen." Im Hinblick auf sein Team ergänzt er: "Die Jungs haben in der vergangenen Partie gegen den Chemnitzer FC unsere Trainingsinhalte gut umgesetzt. Sie wissen nun, dass sie solche Spiele nur dann gewinnen können, wenn sie unglaublich viel investieren! Ich hoffe, dass wir diese Tugenden gegen Magdeburg wieder auf den Rasen bringen können."

Währenddessen hat unsere U16 an diesem Wochenende spielfrei. Für die Kroll-Elf ist dies jedoch kein Grund zum Abschalten, denn am Donnerstag (31.10., Anstoß 13 Uhr) steht auf heimischem Rasen ein Testspiel gegen die zweite B-Jugend von Eintracht Norderstedt auf dem Feiertags-Programm.

______________________________________________________________________________________________________________

Weitere Informationen rund um unseren Nachwuchs gibt’s sowohl auf der Facebook-Seite als auch auf dem Instagram-Account der Jungen Hanseaten.

Zurück

  • sunmakersunmaker