Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

29.11.2019 13:26 Uhr

Nachwuchswochenende: U16 unter Flutlicht, A-Junioren empfangen Tabellenschlusslicht

Nach dem für die Jungen Hanseaten erfolgreich verlaufenen vergangenen Spieltag gilt es für den Hansa-Nachwuchs nun, die guten Leistungen aus den zurückliegenden Partien zu bestätigen. Dabei empfängt unsere U21 am Sonntag den Ludwigsfelder FC und auch für unsere A-Junioren geht es am Sonnabend in der Partie gegen den BFC Dynamo gegen ein Team aus der Region Berlin. Während die U17 im Traditionsduell am Sonnabend Dynamo Dresden empfängt, ist unsere U16 bereits am Freitag unter dem Schönberger Flutlicht gefragt. Die U15 will indes den Schwung aus dem Heimsieg am vergangenen Spieltag mit nach Berlin-Köpenick nehmen, um auch gegen die eisernen Nachwuchskicker am Sonnabend zu punkten.

U21 empfängt Ludwigsfelde: Brandenburger nach drei Siegen am Stück selbstbewusst

Am Sonntag (13 Uhr) empfangen unsere "Amas" den Ludwigsfelder FC auf heimischem Rasen. Zwar finden sich die Brandenburger derzeit im gesicherten Mittelfeld der Tabelle wieder, doch ihre Formkurve zeigt klar nach oben: Ganze neun Punkte holten die Jungs um Chef-Coach Volker Löbenberg aus den letzten drei Partien und ließen somit die Abstiegsregionen erst einmal hinter sich. Besonders gewarnt sollten unsere Jungs vor der Offensive der Rot-Weißen sein, denn diese netzte in den vergangenen drei Partien stolze elfmal. Dass das Spiel gegen den Ludwigsfelder FC kein Selbstläufer wird, weiß auch Chef-Coach Axel Rietentiet.

Er kommentiert vor der Partie: "Ludwigsfelde ist definitiv keine Laufkundschaft. Sie haben eine spielerisch gute Mannschaft, uns erwartet eine schwere Aufgabe. Wir selbst haben einige Ausfälle zu beklagen, wollen unsere kleine Serie aber fortführen, um möglichst weiter oben mitzuschwimmen."

U19 gegen BFC Dynamo: Berliner im Tabellenkeller unter Druck

Unsere A-Junioren haben es am Sonnabend (14 Uhr) erneut mit einer Mannschaft aus der Hauptstadt zu tun – das Spiel gegen den BFC Dynamo beschließt die „Berliner Wochen“ unserer U19 im November. Nach zuletzt guten Leistungen konnten sich unsere Jungs etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen und wollen mit einem Heimsieg gegen die Nachwuchskicker des zehnmaligen DDR-Meisters zum gesicherten Mittelfeld aufschließen. Der BFC selbst steckt derzeit in einer Formkrise und konnte in der laufenden Saison erst eine Partie für sich entscheiden – am ersten Spieltag besiegte der BFC unsere Jungen Hanseaten mit 1:0. Unsere Jungs sind also durch das Hinspiel gewarnt, das Duell mit dem Tabellenschlusslicht nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, sondern mit einer konzentrierten und zielstrebigen Leistung die offene Rechnung aus dem ersten Aufeinandertreffen zu begleichen.

U17 erwartet packenden Ost-Klassiker gegen Dynamo Dresden

Rostock gegen Dresden – Ostseestadt gegen Elbestadt: Seit jeher lieferten sich beide Clubs spannende und hart umkämpfte Duelle und schenkten sich dabei stets keinen Zentimeter des bespielten Grüns. Am Sonnabend (10 Uhr) kommt es auf dem Kunstrasenplatz am NLZ erneut zum Traditionsduell Blau-Weiß gegen Schwarz-Gelb, in das der F.C. Hansa vor heimischem Publikum als leichter Favorit geht. Doch die Jungs von Chef-Coach Kevin Rodewald wissen um die Stärken der Sachsen, die sich derzeit lediglich drei Punkte hinter unseren Jungen Hanseaten in der Tabelle einordnen und wollen mit einem Heimsieg nach zuletzt drei sieglosen Partien wieder zurück in die Erfolgsspur finden.

Vor der Partie äußert sich Rodewald: "Ich möchte, dass die Jungs weiter versuchen ihre Spielleistung zu verbessern und Inhalte im Offensivspiel umsetzen. Die Gier Tore zu schießen, muss noch mehr werden. Wir wollen uns für unseren Aufwand belohnen, dafür muss es im gegnerischen Kasten auch mal mehrfach klingeln, hier liegt unser Schwerpunkt. Ich bin gespannt auf die Umsetzung und freu mich auf unser Heimspiel."

U16: Flutlichtspiel in Schönberg soll Tabellenführung bringen

Nach zuletzt drei Wochen ohne Ligaspiel ist auch unsere U16 am Freitag wieder im Rennen um die Punkte gefragt. Im Auswärtsspiel beim FC Schönberg am Freitagabend (20 Uhr) lautet die Zielstellung von den Jungs um Chef-Trainer Ricardo Kroll ganz klar: Tabellenführung zurückerobern. Zwar sind unsere Jungs noch ungeschlagen, jedoch belegt derzeit die U17 des FC Mecklenburg Schwerin mit einem Spiel mehr auf dem Konto den ersten Tabellenplatz. Das Selbstvertrauen unserer Jungen Hanseaten sollte jedenfalls nach dem furiosen 18:0-Sieg im Pokal gegen den FSV Bentwisch zur Genüge vorhanden sein – dennoch fordert Kroll von seinem Team, eine konzentrierte und professionelle Einstellung auf den Platz zu bringen.

Er analysiert vor der Partie: "Wir wollen heute eine überzeugende Leistung abliefern. Das heißt, dass wir von Beginn an für klare Verhältnisse sorgen und dominant auftreten wollen. Gerade im letzten Drittel erwarte ich bessere Lösungen von meiner Mannschaft, als das zuletzt in der Liga der Fall war. Dass wir unter Flutlicht spielen, sollte dem ein oder anderen vielleicht auch nochmal einen kleinen Motivationsschub geben."

U15 in Köpenick gefordert: Nach dem Derby ist vor dem Derby

Ganze 260 Kilometer trennt das Ostseestadion von der Alten Försterei und dennoch besitzen die Duelle zwischen dem 1. FC Union Berlin und unserem F.C. Hansa stets einen besonderen Charakter. Im Spiel der direkten Tabellennachbarn stehen sich am Sonnabend (13 Uhr) die beiden Mannschaften nun erneut gegenüber – und auch dieses Mal geht es wieder um Einiges. Nach dem Last-Minute Sieg gegen Dynamo Dresden am vergangenen Spieltag wollen die Jungs um Chef-Coach Ken Georgi den Schwung aus diesem Spiel mitnehmen und auch bei den eisernen Nachwuchskickern punkten. Um sich weiter Luft im Abstiegskampf zu verschaffen, benötigt es jedoch erneut eine engagierte Leistung, denn auch die Berliner sind sich der Wichtigkeit dieses Prestige-Duells bewusst und werden alles daransetzen, die Punkte in der Hauptstadt zu behalten.

Trainer Ken Georgi: "Gegen Dresden haben die Jungs den unbedingten Willen gezeigt, das Spiel gewinnen zu wollen. Gegen Union wollen wir diesen Siegeswillen und die Spielfreude der letzten Wochen mitnehmen, um das Spiel für uns zu entscheiden. In den vergangenen Partien haben wir uns an die Körperlichkeit der Liga gewöhnt, konnten mehr die spielerische Komponente durchbringen und uns viele Torchancen herausspielen. Daran wollen wir anknüpfen."

______________________________________________________________________________________________________________

Weitere Informationen rund um unseren Nachwuchs gibt’s sowohl auf der Facebook-Seite als auch auf dem Instagram-Account der Jungen Hanseaten.

Zurück

  • sunmakersunmaker