Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

01.08.2019 11:00 Uhr

Saisonstart! Hansa-Amateure empfangen CFC Hertha 06

Das Warten hat ein Ende: Am Sonnabend heißt es endlich wieder "Ha-ho-höre, Hansa Amateure"! Denn die U21 der Jungen Hanseaten empfängt am 1. Spieltag der Saison 2019/20 den Charlottenburger FC Hertha 06 im Volksstadion (Sonnabend, 14 Uhr). Vorab spricht Chef-Trainer Axel Rietentiet im Interview über die neu formierte und sehr junge Mannschaft, die Herausforderungen und Ziele in dieser Spielzeit sowie den kommenden Gegner.

Hallo Axel. Wie verlief die Vorbereitung aus deiner Sicht? Bist du mit den vergangenen Wochen zufrieden?

Aus meiner Sicht war es eine normale Vorbereitung mit soliden und guten Testspielergebnissen. Wir haben insgesamt gut gearbeitet, sind aber auch noch nicht bei 100 Prozent. Das ist zu so einem frühen Zeitpunkt der Saison aber auch völlig normal.

Es gibt sehr viele Neuzugänge – die meisten aber aus der eigenen Jugend. Wie gut sind die Jungs schon integriert?

Es freut mich sehr, dass wir fast alle eigenen A-Jugendspieler von unserem Weg überzeugen konnten und sie in unserer U21 den Sprung in den Männerfußball wagen! Es ist natürlich ein Vorteil, Spieler aus den eigenen Reihen zu bekommen: Man kennt sich, vor allem aber sind Stärken und Schwächen bekannt. Auch die externen Neuzugänge Paul Fichelmann und Jonathan Fox sind schon richtig gut integriert.

Ist ein so junges Team eventuell auch ein Stück weit eine Gefahr in der robusten Liga?

Eine Gefahr würde ich es nicht nennen. Allerdings müssen die Jungs schnellstmöglich begreifen, dass es jetzt Männerfußball ist. Es geht erstmals in ihrem Fußballer-Leben nicht mehr gegen gleichaltrige, sondern teilweise gegen sehr gestandene, erfahrene und abgezockte Spieler. Das ist ein Lernprozess, den sie durchlaufen müssen. Erfahrung kann man nicht trainieren, das kommt mit der Zeit.

Zum Auftakt gastiert der CFC Hertha 06 im Volksstadion. Was für ein Spiel erwartest du? Und inwieweit steht die Startelf?

Ich erwarte eine sehr spielstarke Berliner Mannschaft, die uns gleich im ersten Spiel alles abverlangen wird. Unser Ziel ist es, kompakt aus einer guten Grundordnung, vor allem aber aggressiv ins Spiel zu gehen. Wir müssen dem Gegner den Spaß am Fußball nehmen, defensiv wenig Fehler machen und mutig nach vorn spielen. Dann hätten wir schon sehr viel richtig gemacht. Aber es ist für beide Mannschaften das erste Pflichtspiel, keiner weiß so richtig, wo man steht! Was die Aufstellung betrifft, habe ich die Qual der Wahl. Alle Spieler sind einsatzbereit. Hinzu kommt sicherlich noch der ein oder andere Profi von oben. Es ist also ein deutlich höherer Konkurrenzkampf als in der letzten Saison.

Mit welchen Zielen gehst in die Saison? Gibt es einen Tabellenplatz, den du anvisierst?

Das große Ziel einer U21 muss sein, den ein oder anderen an die Profimannschaft heranzuführen. Daran arbeiten wir. Mit Tabellenplätzen tue ich mich immer sehr schwer. Wir haben in der vergangenen Saison die Messlatte sehr hoch gesetzt (Rang 5, Anm. der Red.), daher staple ich lieber etwas tiefer und würde mich je nach Saisonverlauf über einen einstelligen Tabellenplatz freuen.

________________________________________________________________________________________________________________

Weitere Informationen rund um unseren Nachwuchs gibt’s auf der sowohl auf der Facebook-Seite als auch auf dem Instagram-Account der Jungen Hanseaten.

Zurück

  • sunmakersunmaker