Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

07.12.2018 09:54 Uhr

U21: Mit der Heimmacht auch gegen Zehlendorf punkten

Am Sonnabend (13 Uhr) steht für die U21 der Jungen Hanseaten das letzte Spiel des Kalenderjahres 2018 auf dem Programm. Gegen Hertha Zehlendorf hofft Trainer Axel Rietentiet auf eine starke Leistung und einen Punktgewinn.

„Hertha Zehlendorf ist eine richtig gute Mannschaft, es wird ein schwerer Brocken“, blickt Rietentiet voraus. Im Hinspiel ließ seine Mannschaft durch ein Gegentor in der Nachspielzeit zwei Punkte liegen und kam damit nur zu einem Unentschieden – doch eine Punkteteilung würde den Übungsleiter dieses Mal schon zufriedenstellen: „Wir haben bisher noch nicht gegen ein Team über uns gewonnen, daher müssen wir die Kirche im Dorf lassen. Wir wollen eine richtig gute Leistung abliefern und uns vernünftig in die Winterpause verabschieden“, gibt Rietentiet die Marschroute vor.

Taktisch solle sein Team kontrolliert agieren und offensiv die Chancenverwertung verbessern. Defensiv in Acht nehmen müssen sich die Jungen Hanseaten vor allem vor Stürmer Sebastian Huke, der bereits 23 Tore erzielen konnte. Die Gäste aus Berlin kommen zudem mit dem Selbstvertrauen aus vier gewonnenen Spielen in Serie an die Ostseeküste – doch „es wird Zeit, dass sie mal wieder Punkte liegenlassen“, sagt Rietentiet. Seine Mannschaft muss sich als Heimmacht (im Volksstadion noch ungeschlagen) ohnehin keineswegs verstecken.

Nicht mit von der Partie sind Niklas Tille (Bundeswehr-Fußballnationalmannschaft) und Ben Ehlers (verletzt). Dafür werden Johann Berger und Anton Donkor die Zweitvertretung unterstützen.

Weitere Informationen rund um den Nachwuchs unserer Kogge gibt’s auf der Facebookseite der Jungen Hanseaten.

Zurück

  • sunmakersunmaker