Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

21.08.2018 14:16 Uhr

U9 überzeugt beim Leistungsvergleich bei Union Berlin

Am vergangenen Wochenende durfte die U9 des FC Hansa Rostock gleich an zwei Turnieren in der Hauptstadt teilnehmen: Am Sonnabend waren die Jungen Hanseaten zu Gast bei einem vom 1.FC Union Berlin organisierten Leistungsvergleich, während am Sonntag der traditionelle „Fritze Cup“ auf dem Programm stand.

Neben unseren Jungs von der Ostsee wirkten beim Leistungsvergleich am Sonnabend außerdem Hertha BSC, „Soccer For Kids“ Dresden, der Hallesche FC sowie die gastgebenden Unioner an diesem Turnier mit. Ein äußerst ansprechendes Teilnehmerfeld also und nach nur einer Trainingswoche auch eine super Standortbestimmung für unsere Jungen Hanseaten.

Aufgrund von zahlreichen Einschulungsveranstaltungen an diesem Wochenende reiste der Hansa-Nachwuchs am Sonnabend mit nur sieben Spielern an die Alte Försterei. Die U9 musste also den ganzen Tag ohne Wechselspieler auskommen. Gespielt wurde im Modus „jeder gegen jeden“ bei einer Spielzeit von 22 Minuten.

Der Gegner im ersten Spiel war Hertha BSC. Die Rostocker gingen voll motiviert in dieses Aufeinandertreffen und konnten sich zunächst die besseren Torchancen herausspielen. In einem ausgeglichenen Spiel stand es nach 15 Minuten 3:2 für die Jungs von der Hertha. In der Folge wechselten die Berliner munter durch, während die Hanseaten dem hohen Tempo dieser Partie nach und nach Tribut zollen mussten. Dennoch gaben sich unsere Jungs nicht auf und konnten am Ende ein durchaus akzeptables Ergebnis von 3:6 erzielen.

In der nächsten Begegnung standen die Jungen Hanseaten den „Soccer for Kids“ Dresden gegenüber. Auch in diesem Spiel machten sich die fehlenden Wechselspieler deutlich bemerkbar. Die Dresdner verlangten unserem Nachwuchs wirklich alles ab und hatten am Ende mit 5:4 das bessere Ende für sich.

Doch anstatt den Kopf nach zwei Niederlagen in den Sand zu stecken, gaben sich unsere Jungs nicht auf. Mit der besten Leistung an diesem Tag konnte der 1.FC Union Berlin im darauffolgenden Spiel mit 7:3 bezwungen werden.

Jeder Spieler hatte nun schon 66 Spielminuten auf höchstem Niveau in den Knochen. Aber auch die letzte Partie gegen den Halleschen FC wollten wir noch einmal erfolgreich bestreiten. Der Start war sehr vielversprechend. Die U9 ließ den Hallensern von Beginn an kaum eine Chance und ging schnell mit 3:0 in Führung. Nach einem heißen Tag krochen die Jungs allerdings buchstäblich bereits auf dem Zahnfleisch. Obwohl man in der Folge wirklich alles gab, konnte man den Sieg nicht bis ins Ziel retten. Das Endergebnis lautete 4:4.

Insgesamt belegte der FC Hansa in diesem starken Teilnehmerfeld den 3. Platz. Eine tolle Leistung, wenn man bedenkt, dass sich die Jungs erst seit einer Woche wieder im Training befanden und angesichts der Tatsache, dass man bei sommerlichen Temperaturen ohne Wechselspieler antrat.
Ein riesen Kompliment an alle eingesetzten Spieler! Außerdem ein großes Dankeschön an die Trainer und Spieler von Union Berlin. Es hat mal wieder viel Spaß gemacht und wir freuen uns jedes Mal, wenn wir bei euch an der Alten Försterei zu Besuch sein dürfen!

Der F.C. Hansa spielte mit:
Nevio Neinaß, Olli Berg, Mika Falenski, Bennet Heinicke, Rafael Stremlow, Jonathan Porath, Maxi Bodo Große-Thie

Weitere Informationen rund um den Hansa-Nachwuchs findest du auf der Facebook-Seite der Jungen Hanseaten.

Zurück

  • sunmakersunmaker