Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

28.05.2019 09:56 Uhr

Aus Wattenscheid an die Ostseeküste: Frederik Lach schließt sich dem FCH an

Neuzugang Nummer sechs steht fest: Innenverteidiger Frederik Lach kommt an Bord der Kogge. Der 22-Jährige, der in der abgelaufenen Spielzeit noch für Regionalligist Wattenscheid 09 am Ball war, erhält vom F.C. Hansa Rostock einen Vertrag bis zum 30.06.2020.

Seine fußballerische Ausbildung genoss der 1,90 Meter große Abwehrmann in der Talentschmiede des VfL Bochum, wo er frühzeitig in der B- und A-Junioren-Bundesliga zum Zug kam. Zur Saison 2016/17 schloss sich der in Herne geborene Lach dem VfB Oldenburg an, bei dem er zum Stammspieler reifte und in zwei Jahren 55 Regionalliga-Partien absolvierte. Weitere 24 Einsätze folgten anschließend im Trikot der SG Wattenscheid 09, wo der beidfüßige Verteidiger ab der Rückrunde in nahezu jedem Ligaspiel über die gesamte Distanz auf dem Feld stand.

„Frederik Lach ist ein robuster und absolut verlässlicher Abwehrspieler, der nach seiner Zeit in der Jugend des VfL Bochum erstaunlich schnell in der Regionalliga Fuß gefasst hat. Seine Qualitäten gepaart mit seinem Auftreten auf dem Platz können für uns zu einem echten Gewinn werden“, sagt Martin Pieckenhagen, Vorstand Sport beim F.C. Hansa Rostock, über den Neuzugang.

„Nach der schönen Zeit in Oldenburg und Wattenscheid freue ich mich riesig, dass sich die Arbeit der vergangenen Jahre auszahlt, ich auf der Kogge gelandet bin und Hansa mich verpflichtet hat. Es ist mir eine Freude und Ehre, hier in dieser schönen Stadt bei diesem wirklich tollen Verein und den besonderen Fans für die kommende Saison zu sein. Ich kann den Trainingsauftakt kaum erwarten und werde für diese Gemeinschaft alles geben“, so Frederik Lach.

Zurück

  • sunmakersunmaker