Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

10.01.2020 19:37 Uhr

Belek, Tag 6: Läufe, Angriffsformen und Pressingverhalten

Nachdem der Donnerstag im Zeichen der Regeneration stand, warteten am Freitag zwei intensive Einheiten auf die Profis unserer Kogge. Am Vormittag verlangte Athletiktrainer Björn Bornholdt nach der obligatorischen Erwärmung den Jungs mehrere kräftezehrende Sprints ab.

Anschließend ließ das Trainerteam zunächst mehrere Spielzüge und Angriffsformen einstudieren, die in der darauf folgenden Spielform gleich umgesetzt werden konnten. Nik Omaldic (Waden-Schmerzen) trainierte unterdessen weiterhin dosiert und drehte seine Runden um den Platz. Michel Ulrich (Oberschenkel-Probleme) schloss sich ihm an, während Kai Bülow nach wie vor ein individuelles Programm absolvierte. Oliver Daedlow hingegen war wieder mit von der Partie, Nikolas Nartey hielt sich auch am Freitag wieder im Hotel fit. Zum Abschluss der Einheit durften sich dann die Keeper noch als Elfmeterkiller beweisen: Im Duell mit einigen Sponsoren blieben sie häufig der Sieger, mussten sich aber auch manchmal geschlagen geben.

Am Nachmittag wartete die zweite intensive Einheit auf die Profis. Diesmal im Mittelpunkt: Das Aufbauspiel bei Presssing-Situationen des Gegners. In gewohnt akribischer Art unterbrach Chef-Trainer Jens Härtel mehrmals, um seine Schützlinge bestens auf solche Momente vorzubereiten. Und bei fast schon sommerlichen Temperaturen wurden die Akteure abschließend noch durch einen Kraftkreis gefordert.

Am morgigen Sonnabend steht vormittags eine Einheit auf dem Programm, ehe das Testspiel gegen die Grasshopper Zürich (13 Uhr deutscher Zeit) den Abschluss des Trainingslagers bildet.    

Tag 6 im Video

Zurück

  • sunmakersunmaker